Mainoni: Gabriele Kotsis ist FEMtech 'Expertin des Monats' September

Informatikprofessorin betreibt an der Uni Linz Grundlagenforschung

Wien (BMVIT/MS) - FEMtech ist ein Programm des BMVIT zur Förderung von Frauen in Forschung und Technologie und zur Schaffung von Chancengleichheit in der industriellen und außeruniversitären Forschung, an Fachhochschulen und in Forschungs- und Technologieprogrammen. Monatlich wird aus der umfangreichen FEMtech-Expertinnen-Datenbank eine 'Expertin des Monats' gekürt. Forschungsstaatssekretär Mag. Eduard Mainoni: "Mit dieser Initiative stellen wir regelmäßig Frauen vor, die sich erfolgreich im Technologie- und Forschungsbereich etabliert haben. Damit erzielen wir einen enorm wichtigen Vorbildeffekt für junge Frauen, die sich für Technik und Forschung interessieren."

Die unabhängige Jury aus hochrangigen Vertretern hat für den Monat September 2006 Gabriele Kotsis ausgewählt. Die gebürtige Wienerin ist Professorin für Informatik und Vorstand des Instituts für Telekooperation an der Johannes Kepler Universität Linz. Nach Gastprofessuren an der Wirtschaftsuniversität Wien und der Copenhagen Business School ist Kotsis seit Oktober 2002 Professorin für Informatik und Leiterin des Institutes für Telekooperation. Zum Tätigkeitsbereich der 'Expertin des Monats' gehören Grundlagenforschung und angewandte Forschung in den Bereichen Mobile und Internet Computing, Mobile Multimedia, Mobile Commerce. Kotsis leitet unter anderem nationale und internationale Forschungsprojekte, ist Autorin bzw. Herausgeberin von mehr als 100 wissenschaftlichen Publikationen und seit 2003 Präsidentin der Österreichischen Computergesellschaft.

Daneben engagiert sie sich in zahlreichen Aktivitäten für die Förderung von Frauen. "Frauenförderung heißt, das wissenschaftliche Potential in Frauen zu erkennen und zu fördern. Provokant gesprochen:
Wir Frauen in der Technik sind nicht die 'Tschapperln', die förderbedürftig sind, sondern wir sind entsprechend unserer Leistung förderwürdig!", sagt Kotsis.

Weitere Informationen über FEMtech, die Wahl zur Expertin des Monats sowie ein ausführliches Portrait inklusive honorarfreiem Foto von Gabriele Kotsis finden Sie auf www.femtech.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretär Mag. Eduard Mainoni
Pressesprecher Michael Stangl
Tel.: (01) 711 62-8400 oder (0664) 859 12 74
michael.stangl@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001