Kräuter zu Semmeringbasistunnel: Kukackas Ausflüchte einfach lächerlich

Wien (SK) - "Die Ausflüchte von Staatssekretär Kukacka zum Semmeringbasistunnel sind lächerlich", sagte SPÖ-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter. Zu den beschlossenen Planungskosten merkte der SPÖ-Rechnungshofsprecher an, dass die Regierung laut Rechnungshof bedenkenlos 93 Millionen Euro im Waltraud-Klasnic-Stollen versenkt hat. Zur von Kukacka angesprochenen Arbeitsgruppe mit Vertretern des Landes Niederösterreich sagte Kräuter: "Ohne Bekenntnis von Landeshauptmann Pröll zu diesem Projekt ist diese Arbeitsgruppe sinnlos." Ein Ministerratsbeschluss zum SBT mit Verkehrsminister Gorbach, der sich gerade vertschüsst, spricht für sich, schloss Kräuter. **** (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017