Pröll: Projekte in der Siedlungswasserwirtschaft für 42 Mio. Euro beschlossen

Wichtige Unterstützung für vom Hochwasser 2006 betroffene Gemeinden

Wien (OTS) - In der heutigen Kommissionssitzung wurden 418
kommunale Siedlungswasserwirtschafts-Projekte aus den Bereichen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung beschlossen, darunter auch Hochwasserfälle aus dem Frühjahr 2006. Mit der Förderungssumme von 42,4 Mio. Euro werden umweltrelevante Investitionen in der Höhe von 177,5 Mio. Euro ausgelöst. Damit werden insgesamt etwa 2.000 Arbeitsplätze geschaffen bzw. gesichert, ein wertvoller Beitrag zur Weiterentwicklung des Ländlichen Raums. Dies erklärte Umweltminister Josef Pröll zur heutigen Entscheidung.

"Die rasche Förderungszusage für Wiederherstellungsarbeiten in den vom Hochwasser 2006 betroffenen Gemeinden wird aufgrund der Novelle der Förderungsrichtlinien, die mit 1. Oktober 2006 in Kraft tritt, möglich", betont Umweltminister Josef Pröll. Die Förderungsrichtliniennovelle bringt insgesamt Verbesserungen für alle FörderungswerberInnen und führt zu einer weiteren Verbesserung der erzielbaren Umwelteffekte. Die Ergänzungen der Zielsetzungen um Effizienzsteigerung und Werterhaltung der Anlagen, eine Ausweitung des Förderungsgegenstandes, die zusätzliche Zwei-Euro-Pauschale für Wasserleitungen zur Verbesserung der Einbautenkoordination oder Adaptierungen in Zusammenhang mit der Gelben Linie sind nur einige der Neuerungen.

Die aktuellen Förderungsrichtlinien können auf der Homepage des Lebensministeriums unter http://wasser.lebensministerium.at/ herunter downgeloaded werden.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0003