Vizekanzler Gorbach reist nach Nationalratswahl noch auf Staatsbesuch

Abreise nach China: 8. Oktober - eine Woche nach der Wahl SP will Auskunft, wie lange Gorbach Ministergage beziehen will

Wien (OTS) - Vorausmeldung NEWS Nr. 39/06 v. 28.09.06

Das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe, dass Vizekanzler Hubert Gorbach noch am 8. Oktober - somit eine Woche nach der Nationalratswahl - einen Staatsbesuch in China antreten will.

SP-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter: "Das ist unerträglich. Er sollte lieber sagen, wie lange er noch sein Ministergehalt einstreifen möchte."

Fakt ist, dass Regierungsmitglieder nach Ihrem Ausscheiden Anspruch auf Gehaltsfortzahlung haben, solange sie keinen neuen Job antreten. Gorbach hat bereits ein Angebot vom Vorarlberger Unternehmer Klaus.

Ebenfalls Anspruch auf Gehaltsfortzahlung hätten die BZÖ-Staatssekretäre Karl Schweitzer. Sozialministerin Ursula Haubner wird sich nach dem Ausscheiden aus der Regierung in die Pension zurückziehen. Parteichef Peter Westenthaler - der keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung hat - verfügt über ein Rückkehrrecht zu Frank Stronach.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0003