FMK: Mobilfunk-Check zur Nationalratswahl

Was weiß die Politik über Mobilfunk?

Wien (OTS) - Die Bundesgeschäftsführerin der Grünen, Michaela Sburny, und die Wiener Nationalratswahl-Kandidatin der ÖVP, DI Waltraud Schrittwieser, gingen beim FMK-Mobilfunk-Check mit 27 von 30 möglichen Punkten als Sieger hervor. Die größte Beteiligung verzeichnete mit 25 ausgefüllten Fragebögen die ÖVP. Dahinter firmieren die Grünen, mit immerhin 21 Nennungen. 10 Eintragungen gab es seitens der SPÖ. Bei der FPÖ stellten sich 3 Teilnehmer dem Test. Das BZÖ trug sich mit einem Abgeordneten in die Ergebnisliste ein.

Jeweils 5 Fragen zu Mobilfunk zu den Wissensgebieten Technik, Umwelt, Sicherheit, Forschung und Wirtschaft stellte das Forum Mobilkommunikation (FMK) in einem Online-Fragebogen den Nationalratswahl-Kandidaten der Parlamentsparteien. Fragen wie etwa nach Vorteilen der UMTS -Technik, nach dem Grund für die Erwärmung des Ohres beim Mobiltelefonieren, nach der Euro-Notrufnummer, der Anzahl der Mobilfunkstationen und der Höhe der eingesetzten Forschungsgelder in diesem Bereich, waren zu beantworten. Immerhin 60 Personen hatten Mut und Lust, sich dieser Multiple-Choice-Prüfung zu stellen.

Das Ranking der Politiker

Hinter Michaela Sburny (die Grünen) und DI Waltraud Schrittwieser (ÖVP) werden die beiden Grünen, Sabine Mandak und Mag. Alexandra Fischbach, Zweiter. Rang 3 ergeht an Mag. Ulrike Lunacek, Matthias Köchl und Michael Svoboda (alle die Grünen) und Alexander Glück von der ÖVP. Auf Platz 4 finden sich neben Dr. Alexander Van der Bellen noch 4 Grün-Politiker sowie Dr. Reinhold Lopatka (ÖVP) und eine weitere ÖVP-Kandidatin. Der beste SPÖ- Kandidat, der Abgeordnete zum Nationalrat, Helmut Kirst kommt mit 23 Punkten auf Platz 5. Die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin, Doris Bures, erreicht Platz 9. Für das BZÖ holte der Abgeordnete, Dr. Bösch, Platz 6. 20 Punkte und Platz 8 gab es für den besten Vertreter der FPÖ, Stefan Krismer.

Diese Umfrage bildet den Abschluss unseres FMK-Wahlschwerpunktes zur Nationalratswahl 2006. "Die Wählerinnen und Wähler können sich anhand der Ergebnisse über das Wissen der Kandidaten ein Bild machen", erklärt Mag. Thomas Barmüller, Geschäftsführer des Forum Mobilkommunikation diese FMK-Initiative.

Service:

Die Top 10 Platzierungen des FMK-Mobilfunk-Checks und den Fragebogen samt richtiger Antworten ersehen Sie auf der FMK-Website unter: http://www.fmk.at/materialien/index.cfm?cat=monat&nrid=6|2006

Forum Mobilkommunikation

Das Forum Mobilkommunikation (FMK) ist die Brancheninitiative aller österreichischen Mobilfunkbetreiber, der Mobilfunkindustrie und des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). Es beschäftigt sich intensiv mit dem Thema "Mobilfunk und Gesundheit" und mit allen Fragen, die mit dem Aufbau der österreichischen Mobilfunknetze zusammenhängen.

Rückfragen & Kontakt:

Forum Mobilkommunikation
Michael Buchner
Pressesprecher
Mariahilfer Straße 37-39, A-1060 Wien
Mobil: + 43 699 1 588 39 15
Tel: + 43 1 588 39 15
Fax: + 43 1 586 69 71
E-Mail: buchner@fmk.at
Internet: www.fmk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMK0001