VP-Korosec: Lange Wartezeit auf Sozialhilfe ist inakzeptabel

Wien (OTS) - "Nicht nur, dass Wien noch immer einen der
niedrigsten Sozialhilferichtsätze in Österreich hat, müssen jene, die darauf angewiesen sind und die Hilfe der Gesellschaft brauchen, auch noch monatelang auf das wenige Geld warten", kritisiert die Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ingrid Korosec. Die Aussagen des Leiters des Sozialamtes, Peter Stanzel, dass es insbesondere in Ottakring und Meidling zu langen Wartezeiten komme, sollte für SP-Gesundheitsstadträtin Brauner Anlass genug sein, hier rasch zu handeln.

Sozialhilfe muss innerhalb zwei Wochen ausbezahlt werden können

"Bei Notfällen ist eine Wartezeit von sechs Wochen einfach untragbar. Wenn in Not geratene Menschen dringend Geld brauchen, muss das Geld von der Stadt Wien innerhalb von zwei Wochen ausbezahlt werden", fordert Korosec. "Diese Menschen haben immerhin einen Rechtsanspruch auf das Geld und Brauner muss die Rahmenbedingung für eine rasche Hilfe sicherstellen. Wartezeiten von mehreren Monaten zeigen das Versagen der zuständigen SP-Stadträtin", so Korosec. Für die ÖVP Gesundheitssprecherin ist darüber hinaus die amtliche Unterscheidung zwischen Notfall und "normaler" Sozialhilfe unverständlich, da die Sozialhilfe in jedem Fall als Hilfe in finanziellen Notlagen zum Tragen kommt. "Gibt es in diesem Bereich auch schon ein Wiener 2-Klassen-Modell?", fragt sich die Wiener VP-Gesundheitssprecherin.

Gusenbauers "Wiener Modell": Nein Danke!

"Wenn Gusenbauer das Versagen Brauners auf ganz Österreich ausweiten will, dann ist das mehr als eine gefährliche Drohung. Offenbar hat der SP-Spitzenkandidat keine Ahnung von der tristen Situation in Wien. Die langen Wartezeiten unterstreichen die soziale Kälte der SP-Alleinregierung in Wien und dürfen nicht als Vorbild für ganz Österreich gelten", warnt Korosec.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003