ÖVP degradiert Jugendkandidaten: Langthaler an aussichtsloser Stelle

Chansri: "Wieder mal zeigt die ÖVP kurz vor den Wahlen, wie wichtig ihr junge Menschen sind!"

Linz (OTS) - Eine Woche vor den Wahlen hat die Landesparteileitung der ÖVP ihren Jugendkandidaten Markus Langthaler von dem vierten Listenplatz für den Wahlkreis Linz und Linz- Land auf den sechsten Platz zurückgereiht.
"Ein Einzug ist somit nach allen wahlarithmetischen Mittel nicht mehr möglich" folgert Chansri. Selbst Langthaler war von der Zurückreihung überrascht und hat bis jetzt keine offizielle Erklärung seiner Parteikollegen für die Gründe erhalten.

Die SPÖ zeigt sich enttäuscht über eine derartige Vorgehensweise." Zuerst macht die ÖVP einem jungen Menschen große Hoffnungen, nach hartem Einsatz wird dieser wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen" so Chansri.

Der SPÖ OÖ ist die Jugend ein echtes Anliegen. Seit den Gemeinderats-und Landtagswahlen 2003 sind über 1500 junge Menschen unter 35 Jahren für die SPÖ auf Gemeinde und Landtagsebene aktiv." In der SPÖ haben junge Menschen wirkliche Chancen ihre Ideen und Anliegen einzubringen und vor allem aktiv die Parteipolitik mitzugestalten" zeigt sich Chansri überzeugt.

"Langthaler und seinen Kolleginnen und Kollegen kann ich nur wünschen, dass sie irgendwann doch von der ÖVP ernst genommen werden und die Politik mitgestalten können "; schließt Chansri.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001