Einladung zur Präsentation der Jugendschutz-Kampagne "Sehen Sie, was ihr Kind sieht?!"

Eine Initiative von ORF und ORF-Publikumsrat in Zusammenarbeit mit Bildungs- und Sozialministerium, österreichischen Eltern- und Lehrerverbänden sowie Beratungsstellen

Wien (OTS) - Die Zahl der jugendlichen Nutzer von Internet und
Neuen Medien steigt permanent: Angesichts der Masse an Inhalten, zunehmender internationaler Vernetzung und Multimedialität ist eine Kontrolle des Contents nahezu unmöglich. In Sachen Kinder- und Jugendschutz muss das Augenmerk einer auf Medienkompetenz ausgerichteten Erziehung vom Fernsehen, das jahrzehntelang im Fokus des öffentlichen Interesses stand, auf die Nutzung Neuer Medien wie Internet, Handy, PC und Video erweitert werden, weil hier jugendgefährdende Inhalte wesentlich häufiger anzutreffen sind als in den herkömmlichen Medien. Auch in Sachen Jugendschutz ist die gesellschaftliche Verantwortung nicht teilbar. Daher hat sich der ORF unter Einbindung des ORF-Publikumsrats, dem Hitradio Ö3, der Ö3-Kummernummer sowie der ORF-Telefonhilfe für Kinder und Jugendliche ("147 - Rat auf Draht") zu einer Sensibilisierungskampagne entschlossen, die von Bildungs- und Sozialministerium, österreichischen Eltern- und Lehrerverbänden sowie diversen Beratungsstellen unterstützt wird. Der ORF begleitet die Kampagne vom 7. Oktober bis 6. November 2006 mit TV- und Radiospots. Die Initiative soll dazu beitragen, vor allem Eltern und Erziehungsberechtigte vermehrt für die Mediengewohnheiten ihrer Kinder zu interessieren.

ORF, ORF-Publikumsrat und Saferinternet.at bitten zum Pressegespräch anlässlich des Starts der Kampagne "Sehen Sie, was ihr Kind sieht?!".

Zeit: Mittwoch, 4. Oktober 2006, 10.30 Uhr
Ort: ORF KulturCafe im RadioKulturhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Hon.-Prof. Dr. Georg Weißmann, Vorsitzender des ORF-Publikumsrates, Jörg Ruminak, ORF-Jugendschutzbeauftragter, und DI Ronald Hechenberger, Geschäftsführer Saferinternet.at, stellen die Initiative, die von allen ORF-Medien - Fernsehen, Radio, ORF.at und ORF TELETEXT - unterstützt wird, vor. Auch die Kooperationspartner stehen bei dem Pressetermin für Auskünfte zur Verfügung.

Um Anmeldung wird gebeten unter christine.kaiser@orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Humanitarian Broadcasting
Christine Kaiser
Tel.: +43 (0)1/87878 - DW 12422
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001