Kräuter: Schüssel bei Eurofighter völlig ahnungslos

Wien (SK) - "Es ist erschütternd, dass sich Bundeskanzler Schüssel heute im Ö3-Talk als völlig ahnungslos, was die Betriebskosten des Eurofighters betrifft, präsentiert hat", so reagierte SPÖ-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Spätestens seit gestern und der Pressekonferenz von Generalmajor Wolf seien die Betriebskosten Topthema der Innenpolitik. "Wolf hat bestätigt, dass die Kosten je Flugstunde um die 30.000 Euro betragen. Also rund das Fünffache der F-16 und das Zehnfache des Gripen ausmachen", führte Kräuter aus. Damit sei auch zu verstehen, warum die Betriebskosten bei der Typenentscheidung nicht in die Bewertung eingeflossen seien. "Und heute zeigt der Bundeskanzler, dass er sich um all das gar nicht kümmert und keine Ahnung davon hat. Es geht hier immerhin um Milliarden-Steuergelder, für die sich Schüssel auf Sendung als 'unzuständig' erklärt hat", kritisierte Kräuter abschließend. **** (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0029