Affenhaus in Gänserndorf

Grüne NÖ: Später Schritt in die richtige Richtung

St. Pölten (OTS) - Am Rande einer Pressekonferenz hat BM Rauch-Kallat gestern bekannt gegeben, dass für das Affenhaus im ehemaligen Safaripark Gänserndorf endlich eine vernünftige Lösung gefunden wurde.
"Das Projekt ist seit mehr als drei Jahren nach dem Konkurs des Safariparks im Jänner 2002 rechtlich in der Luft gehangen", kritisiert die Grüne BR Elisabeth Kerschbaum. Eine Lösung sei längst überfällig gewesen. Zuletzt wurden die Tiere im Affenhaus, das seit dem Konkurs der Gemeinde Gänserndorf gehört, nur noch "geduldet". Einige Affen wurden ins Ausland verschickt, wo die Unterbringung nicht immer den Vorstellungen von artgerechter Haltung entsprochen hätte. Auch vor Ort hat der Grüne GR Gerhard Krammer immer wieder versucht, das Schlimmste abzuwenden. Sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene wurde auf unsere Anfragen bisher jegliche Zuständigkeit abgestritten. Umso erfreulicher ist es, wenn jetzt endlich eine Lösung in Sicht ist.
Die Grünen begrüßen die Umsetzung ihrer jahrelangen Bemühungen auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene nach: "Pension" für die Tiere bis an ihr Lebensende; Schaffung eines Freigeheges, um die artgerechte Unterbringung zu gewährleisten; und Fortsetzung des wissenschaftlich betreuten "Resozialisierungsprojektes".
"Offen bleibt nach wie vor die Frage der Schaffung einer Auffangstation für exotische Wildtiere, die auf dem Gelände des Safariparks einen idealen Platz finden könnte. Das Land Niederösterreich wäre laut Tierschutzgesetz dafür zuständig, eine derartige Unterbringungsmöglichkeit zu schaffen. Nachdem die ÖVP in Tierschutzfragen immer vor Wahlen aktiv wird, bleibt zu hoffen, dass dieses Problem vom Landeshauptmann noch vor den Landtagswahlen 2008 angegangen wird!", so BR Kerschbaum abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Presse -Grüner Klub im NÖ Landtag, Tel: 02742/9005/16700, http://noe-gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0003