Nowohradsky: Über 800 ehrenamtliche Mitarbeiter für die Betreuung von arbeitslosen Jugendlichen

Land NÖ unterstützt Projekt "Bunter Schirm" des Hilfswerks

St. Pölten (NÖI) - Jugendliche, die von der Arbeitslosigkeit betroffen sind, trifft es besonders hart. Die sozialen Dienste in Niederösterreich leisten in diesem Bereich wertvolle Arbeit. Das Projekt "Bunter Schirm" des NÖ Hilfswerks zur vorbeugenden Betreuung von gefährdeten Jugendlichen ist eine wichtige Stütze unseres sozialen Netzes in Niederösterreich. Aus diesem Grund hat die NÖ Landesregierung beschlossen, die Jugendhelfertreffpunkte des "Bunten Schirms" mit rund 110.000 Euro zu fördern, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Herbert Nowohradsky.

Bereits seit dem Jahr 1984 führt das NÖ Hilfswerk ein Projekt zur vorbeugenden Betreuung gefährdeter Jugendlicher in Niederösterreich durch. In den Jugendhelfertreffpunkten betreuen in erster Linie ehrenamtliche MitarbeiterInnen gefährdete Jugendliche und versuchen, Hilfestellung bei familiären und beruflichen Problemen anzubieten. Das Angebot der derzeit 68 Jugendhelfertreffpunkte umfasst Lernbegleitung, Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsbegleitung und Freizeitbetreuung. Daneben führt das NÖ Hilfswerk zwölf Zentren für Beratung und Begleitung mit einem umfassenden Angebot von der Familienberatung bis hin zur Mediation. Ingesamt waren in diesen Einrichtungen im vergangenen Jahr über 800 MitarbeiterInnen tätig. Durch die "Lernbegleitung" wurden 1.815 Kinder und Jugendliche unterstützt, damit sie den Schul- und Facharbeiterabschluss bewältigen konnten, so Nowohradsky.

Der große ehrenamtliche Einsatz, der hier geleistet wird, hat unsere volle Anerkennung und Unterstützung verdient, betont Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001