Neues Wohnhaus für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Über 30 Dauerplätze in St. Pölten-Spratzern

St. Pölten (NLK) - Am Samstag, 30. September, wird in St. Pölten-Spratzern ein Wohnhaus für Menschen mit besonderen Bedürfnissen übergeben. Neben Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi wird auch Landesrätin Dr. Petra Bohuslav daran teilnehmen.

Errichter dieses Hauses mit 31 Dauerplätzen und drei Kurzzeitplätzen ist der Verein zur Förderung des Wohnens von Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Betreiber der Verein "Betreutes Wohnen St. Pölten". Das Wohnhaus wurde mit Kosten von 2,9 Millionen Euro errichtet und ausgestattet. Das Vorhaben wurde auch vom Land Niederösterreich unterstützt.

Bereits am 2. Oktober beginnt - zunächst mit 13 Personen - die Besiedlung dieses Wohnhauses; weitere 13 bis 15 Personen werden in den nächsten Monaten folgen. Das neue Wohnhaus ist in erster Linie für die BesucherInnen der Tagesstätte St. Pölten-Spratzern gedacht, die rund einen Kilometer entfernt ist.

Weitere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Rudolf Gruber, Telefon 02742/9005-16316, e-mail r.gruber@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002