Mark Mobius steht Thailand weiterhin positiv gegenüber

Frankfurt am Main (ots) - Mark Mobius, Fondsmanager des Templeton Thailand Fund (LU0078275988) und Experte für Schwellenländer, sieht in den jüngsten politischen Ereignissen keine Gefahr für das thailändische Wachstum. "Wir halten die langfristigen Aussichten für Thailand nach wie vor für gut", erklärt Mobius. "Der Markt wirkt weiterhin günstig und unsere Portfolios enthalten ausgezeichnete thailändische Positionen. Wir werden den Markt weiter aufmerksam beobachten. Sollten die Kurse infolge der aktuellen politischen Ereignisse einbrechen, werden wir unsere Positionen unter Umständen aufstocken."

Thailand wurde in seiner politischen Geschichte seit jeher immer wieder von Militärputschen erschüttert. Der letzte Putsch fand im Mai 1992 statt. Damals gab der Markt in der ersten Woche 8% nach, erholte sich jedoch in den folgenden acht Monaten um über 30%. Seit 1932 hat Thailand 18 Putsche oder Putschversuche, über 20 Parlamentswahlen und 31 Premierminister erlebt. Vor Thaksin Shinawatra hat noch keine gewählte Regierung eine komplette Amtszeit überstanden.

Und so herrscht in Bangkok trotz der vergangenen Ereignisse Normalität. Die öffentlichen Verkehrsmittel fahren pünktlich und die meisten Leute sind heute Morgen zur Arbeit gekommen. Einkaufszentren und Restaurants sind geöffnet und das Leben der meisten Einwohner Bangkoks geht störungsfrei weiter.

Auch die Mediendienste funktionieren normal und sämtliche Radio-und Fernsehsender sendeten ohne Unterbrechung weiter. Der Armeechef wandte sich an die Nation und selbst Thaksin hielt von New York aus eine Fernsehansprache an die Nation.

Das Militär hat einen "Rat für administrative Reformen" gebildet, der die Regierung des Landes übernehmen soll. Diesem Rat wurde sogar eine Audienz beim thailändischen König gewährt - vielleicht ein Hinweis darauf, dass der König selbst dem Staatsstreich nicht ablehnend gegenübersteht. Der Rat hat dem König seine Loyalität zugesichert. König Bhumibol Adulyadej wird von allen Thais verehrt und seine Billigung ist für jede Regierung lebenswichtig.

Rückfragen & Kontakt:

Kathrin Bierbaum
069-27223-718
kbierbaum@franklintempleton.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0014