Verbund landet Coup mit Magna

Autozulieferer kauft für 80 Millionen Euro Strom

Wien (OTS) - Bei seiner Offensive, noch stärker im Großkundengeschäft Fuß zu fassen, hat der Verbund-Vorstand einen dicken Fisch an Land gezogen. Laut einem Bericht der Tageszeitung ÖSTERREICH unterschrieb der Verbund gestern einen Vertrag mit dem Magna-Konzern. Danach beziehen alle österreichischen und alle deutschen Werke des Autozulieferers ihren Strom künftig vom Verbund. General Hans Haider bestätigt gegenüber ÖSTERREICH: "Es geht um ein Volumen von 80 Millionen Euro für drei Jahre." Bislang wurde Magna in Österreich von Landesversorgern beliefert. Ab 1. Jänner 2008 geht dieses Geschäft an den Verbund, in Deutschland schon ab Anfang 2007. In einem zweiten Schritt soll der Verbund auch alle Magna-Werke in Osteuropa dazu bekommen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001