Ferstl: Wiener Kaffeehäuser feiern 5. "Tag des Kaffees"

Kriminacht im Wiener Kaffeehaus verspricht Spannung pur

Wien (OTS) - Kaffee nach Wahl: Am 1. Oktober laden die Wiener Kaffeehäuser in Kooperation mit dem Österreichischen Kaffee- und Teeverband zum fünften Tag des Kaffees. Unter dem Motto "Kaffee, Kultur & Köstlichkeiten" warten Wiens Kaffeehäuser mit Aktionen rund um die edle Bohne auf. "Am Tag des Kaffees wollen wir unseren Gästen die Wiener Kaffeehauskultur näher bringen", begründet Günter Ferstl, Chef der Wiener Kaffeesieder, die Aktion. "Eine Kultur, die mit ihren klassischen Kaffeespezialitäten in ihrer Vielfalt und Raffinesse weltweit einzigartig ist."

In Wien beteiligen sich dieses Jahr über 50 Kaffeehäuser mit verschiedensten Aktivitäten rund um die Kaffeebohne am Tag des Kaffees. Vom Gratis-Apfelstrudel bis zu Gratis-Karamell-Gebäck zu jedem Kaffee reicht das Angebot der kulinarischen Köstlichkeiten. Und in vielen Kaffeehäusern gibt es ein Päckchen Kaffee nach dem Besuch gratis dazu. Auch das kulturelle Angebot kann sich sehen lassen: So lesen beispielsweise Johanna Thimig und Karlheinz Wukov Kaffeehausliteratur von Altenberg, Friedell und Polgar. Und in einigen Wiener Traditions-Kaffeehäusern gibt es am Tag des Kaffees zu jedem Kaffee das "Illustrierte Wiener Kaffee-Kochbuch", das die Kunst und die Vielfalt der Kaffeezubereitung in Wien beschreibt, als Geschenk dazu. Das Programm aller Wiener Kaffeehäuser finden Sie unter www.wiener-kaffeehaus.at.

2. Kriminacht im Wiener Kaffeehaus

Bereits am 28. September sind die Wiener Kaffeehäuser Schauplatz der 2. Wiener Kriminacht. Nach dem Erfolg des Vorjahres beteiligen sich dieses Jahr Cafés aus ganz Wien an der Aktion. "Auf Krimifans warten über 70 Lesungen in mehr als 50 Cafés in allen Wiener Bezirken. Und das bei freiem Eintritt", freut sich Günter Ferstl als Obmann der Wiener Kaffeesieder auf eine "mörderisch spannende Nacht".

Angesagt haben sich viele internationale und heimische Größen der Kriminalliteratur. Leonie Swann etwa, die mit ihrem Krimi "Glennkill" für Furore sorgte. Oder der in Deutschland lebende Akif Pirincci, der mit seinen Katzenkrimis berühmt wurde. Aus Florenz reist die Italo-Engländerin Magdalen Nabb an, deren Maresciallo Guarnaccia schon seit Jahren erfolgreich am Arno ermittelt. Und aus Kopenhagen fliegt Thrillerschreiber Leif Davidsen zur Kriminacht im Wiener Kaffeehaus ein. Ein Tipp für Freunde des historischen Krimis ist der Autor Marek Krajewski, der mit seinen Romanen um den ruppigen Kriminalrat Mock im Breslau der 30er Jahre zur Nummer Eins in Polen wurde.

Bei der Kriminacht sind selbstverständlich auch alle Stars der heimischen Krimiszene mit dabei. Von Stefan Slupetzky, der seinen neuen Lemming-Krimi vorstellen wird, bis Eva Rossmann. Von Alfred Komarek über Sabina Naber bis Ernst Hinterberger, dessen neuester Trautmann-Fall ebenfalls im Rahmen der Kriminacht präsentiert wird. Mit dabei auch Pavel Kohout, der aus seinem Super-Krimi "Die Sternstunde der Mörder" lesen wird. Unterstützung erhalten die Krimiautoren u.a. von Erika Pluhar, Ernst Grissemann, Kristina Sprenger, Adi Hirschal. Das gesamte Programm der Kriminacht finden Sie unter www.kriminacht.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Wiener Kaffeehäuser
Mag. Sven Pusswald
ECHO Medienhaus - Die ganze Welt der Kommunikation
Schottenfeldgasse 24
1070 Wien
Tel.: +43 (0)1 - 526 26 76 - 952
Fax.: +43 (0)1 - 526 26 76 - 42
E-Mail: sven.pusswald@echo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009