Mit klarer Mehrheit: Christa Hörmann bleibt Vorsitzende des Wiener GdGFSG-Frauenpräsidiums!

Mehr als 91 Prozent Zustimmung bei Fraktionssitzung der GdG-Frauenkonferenz im Austria Center

Wien (FSG) - Mit eindeutiger Mehrheit hat die Frauenabteilung der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafterinnen in der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten (GdGFSG) heute, Dienstag, die bisherige Vorsitzende des Wiener Frauenpräsidiums in ihrer Funktion bestätigt. Christa Hörmann wurde mit mehr als 91 Prozent der Stimmen wieder gewählt.++++

Als vordringliche Ziele der kommenden Jahre nannte Hörmann nach der Wahl unter anderem Chancengleichheit im Beruf, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, das Recht auf Lebenslanges Lernen sowie die Sicherung der Pensionen. Heftige Kritik äußerte die Vorsitzende des Frauenpräsidiums an der bisherigen Politik der schwarz-blau-orangen Regierung, die der Österreichischen Bevölkerung statt Lösungsansätzen für die vordringlichen Probleme nur eine Flut von Belastungen gebracht habe.

Das Wahlergebnis in Zahlen:
Stimmberechtigte: 84
Gültige Stimmen: 84
Christa Hörmann: 77 Stimmen (91,77 %).
Zu Stellvertreterinnen gewählt wurden:
Helene Roth: 80 Stimmen (95,24 %)
Karin Schrattenecker 82 Stimmen (97,62 %)
Christine Sperl: 83 Stimmen (98,81 %)
Renate Hefele: 84 Stimmen (100 %)
In weitere Funktionen wurden gewählt:
Martha Pospichal-Erdpresser (Schriftführerin): 84 Stimmen (100 %) Katharina Zechbauer (Schriftführerin-Stellvertreterin): 84 Stimmen (100%)
Melitta Welzl (Beisitzerin): 82 Stimmen (97,62 %)

FSG, 19. September 2006 Nr. 48

Rückfragen & Kontakt:

GdGFSG,
(01) 313 16 - 83 615,
Informationen im Internet: www.gdgfsg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001