ERINNERUNG: Gratiszeitungen: Protestkundgebung zu Gunsten Beschäftigter im kollektivvertragsfreien Raum

Arbeitgeberverband erhält Kollektivvertrags-Zitrone des Jahres 2006

Wien (GPA/DJP/ÖGB) - Der Arbeitgeberverband der Gratiszeitungen erhält als "Auszeichnung" für zwei Jahre halbherziges Verhandeln und Gesprächsverweigerung die Kollektivvertrags-Zitrone des Jahres 2006.++++

Seit zwei Jahren wird den Angestellten bei Gratiszeitungen der Abschluss eines Kollektivvertrages verweigert. Dies betrifft unter anderem auch Angestellte der U-Bahnzeitung in Wien sowie der täglich erscheinenden Gratiszeitungen in Graz und Linz.

Den Gewerkschaften GPA (Privatangestellte) und DJP (Druck, Journalismus, Papier) ist es wichtig, dass sich kollektivvertragsfreie Räume innerhalb der Medienbranche schließen. Bei Kauf-Zeitungen sind kaufmännische und journalistische MitarbeiterInnen durch etablierte Kollektivverträge abgesichert. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass sich Angestellte rasch außerhalb dieser wieder finden können.

Mit der Überreichung der Kollektivvertrags-Zitrone durch die Vorsitzenden von GPA und DJP, Wolfgang Katzian und Franz Bittner, rufen die Gewerkschaften am Mittwoch, dem 20. September, zu einer Protestkundgebung auf, um für Beschäftigte im kollektivvertragsfreien Raum faire Arbeitsbedingungen, branchenübliche Gehälter und den Abschluss eines Kollektivvertrages zu fordern.

Zeit: Mittwoch, 20. September 2006, 8.30 bis 9.30 Uhr
Ort: Verband der Regionalmedien (VRM), 1060 Wien, Esterhazygasse 4a/Stiege 2

Treffpunkt: 8.15 Uhr, Pilgrambrücke, U4 Station Pilgramgasse

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich zu dieser Protestkundgebung ein.

ÖGB, 19. September 2006

Frische Kraft. Neue Richtung.
Noch bis 18. Oktober 2006: die Mitgliederbefragung des ÖGB zur Gewerkschaftsreform.
Jetzt auf www.oegbreform.at
Gratis-Hotline: 0800 5 777 44 oder befragung@oegb.at

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002