Kick-off für Cross Mentoring bei T-Mobile und T-Systems

*** Erstmals firmenübergreifende Partnerschaften zur Karriere-Förderung von Frauen ***

Wien (OTS) - Am 18. September gab Bundesministerin Maria Rauch-Kallat bei einer Kick-off Veranstaltung von T-Mobile Austria und T-Systems Austria im Wiener T-Center den Startschuss für das Cross Mentoring-Projekt des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen. T-Mobile Austria und T-Systems Austria unterstützen mit weiteren acht Unternehmen diese firmenübergreifende Initiative. Das Projekt von Frauen für Frauen hat zum Ziel, die beruflichen Potentiale von Frauen zu fördern und über firmeninterne, aber auch firmenexterne Netzwerke neue Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches zu eröffnen.

"Eines meiner Ziele als Frauenministerin ist es, die Position der Frauen im Berufsleben zu stärken. Angesichts der steigenden Qualifikation und Beteiligung von Frauen im Erwerbsleben soll das Cross Mentoring in der Privatwirtschaft zur Erlangung gleicher Chancen für Frauen und Männer bei beruflicher Weiterentwicklung und Karriere beitragen!", so Bundesministerin Rauch-Kallat in ihrer Eröffnungsrede der Kick Off Veranstaltung. Außerdem begrüße die Frauenministerin die große Beteiligung technisch orientierter Unternehmen im Projekt. "Der Technik Schwerpunkt in diesem neuen Mentoring Programm soll Frauen für Führungspositionen im Techniksektor motivieren und jungen Frauen und Mädchen zum Vorbild für ihre Berufswahl dienen", so Rauch-Kallat.

*** Erfahrungen teilen - Herausforderungen gemeinsam meistern ***

Mit dem Cross Mentoring Programm bieten die Unternehmen ab sofort ihren Mitarbeiterinnen neue Chancen zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung: In einer 12-monatigen Partnerschaft begleiten und beraten erfahrene Mentorinnen in Führungspositionen karriereorientierte Frauen in ihren ersten Berufsjahren. Der branchenübergreifende Austausch von Erfahrungen erweitert sowohl für Mentorinnen als auch Mentees den beruflichen Horizont und bringt frische Impulse in das Unternehmen.

Insgesamt 40 Tandems mit Mentorin und Mentee aus zehn Unternehmen beteiligen sich am Projekt: Die Presse, IBM Österreich, Österreichische Bundesbahnen, ORF, Österreichische Post AG, Telekom Austria AG und die Wiener Städtische Versicherung AG sowie T-Mobile Austria und T-Systems Austria.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gabriela Götz-Ritchie
Telefon: 01 711 00 4403
E-Mail: gabriela.ritchie@bmgf.gv.at

T-Mobile Austria
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Andrea Karner
Telefon: 01 79 585 6030
E-Mail: andrea.karner@t-mobile.at

T-Systems Austria
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Monika Schmied
Telefon: 057057- 8432
E-Mail: monika.schmied@t-systems.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NTM0001