ÖGB-FGV präsentiert Gesamtkonzept zur mobilen Pflege

Mit Gesamtkonzept statt Scheinlösungen aus der Pflegekrise

Wien (FGV-ÖGB) - Die Pflegediskussion der vergangenen Wochen war vor allem geprägt durch Kurzsichtigkeit und Scheinlösungen. Die Fachgruppenvereinigung für Gesundheitsberufe im ÖGB (FGV-ÖGB) hat in dieser Zeit gemeinsam mit ExpertInnen von ÖGB und AK ein Gesamtkonzept zur konstruktiven Lösung der Pflegekrise erarbeitet. Dieses Konzept wird am Freitag, dem 22. September 2006 im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

Pressekonferenz: Mobile Pflege in Österreich - Strategien gegen die "illegale Pflege im Gesundheitsbereich"

Ihre GesprächspartnerInnen:

Gerda Mostbauer, Vorsitzende der FGV-ÖGB
Johann Hable, stellvertretender Vorsitzender FGV-ÖGB
Christoph Klein, Leiter AK-Wien Sozialpolitik

Datum: Freitag, 22. September 2006
Uhrzeit: 10.00 Uhr

Ort: ÖGB-Zentrale 1010 Wien Schottenring 14 / 6. Stock

Wir freuen uns, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.(ff)

ÖGB, 19. September
2006
Nr. 610

Frische Kraft. Neue Richtung.
Noch bis 18. Oktober 2006: die Mitgliederbefragung des ÖGB zur Gewerkschaftsreform.
Jetzt auf www.oegbreform.at
Gratis-Hotline: 0800 5 777 44 oder befragung@oegb.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel.: (++43-1) 534 44/510 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001