Um- und Zubau der Volks-, Haupt- und Musikschule in Ebenfurth

St. Pölten (NLK) - Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria
Onodi und Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner eröffnen am Mittwoch, 20. September, um 10 Uhr in Ebenfurth (Bezirk Wiener Neustadt) den ersten Teil des Um- und Zubaues der Volks-, Haupt- und Musikschule dieser Stadtgemeinde.

Das historische Schulgebäude - 1905 errichtet, nach dem Zweiten Weltkrieg um ein Geschoss erhöht und durch einen Turnsaal sowie verschiedene Zubauten erweitert - entsprach weder den räumlichen und noch den brandschutztechnischen Erfordernissen. Daher wurde im Vorjahr der Um- und Zubau des Schulgebäudes in Angriff genommen.

Die Hauptschule mit zehn Klassen bleibt im derzeitigen Bauteil. Einige Raumelemente - wie z. B. der Physiksaal, drei Differenzierungsklassen, die Computerräume und ein Sonderunterrichtsraum - konnten aber nicht mehr im Gebäude untergebracht werden; sie werden sich künftig in einem Dachausbau über der Volksschule befinden. Die Musikschule wird in einem Gebäudeteil der Hauptschule integriert. Die Volksschule mit sieben Klassen wurde in einem Neubau untergebracht, der den bestehenden Bauteil ergänzt. Auch wurde ein neuer Turnsaal gebaut.

Insgesamt dauern die Bauarbeiten am Schulgebäude drei bis dreieinhalb Jahre. Die Kosten belaufen sich auf rund 5,36 Millionen Euro

Weitere Informationen: www.tb-michlfeit.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005