>Futura 2006< in Salzburg: Die Zukunft ist da!

8. Ausgabe der österreichischen Branchenleitmesse für Unterhaltungselektronik, Haushaltstechnik und Telekommunikation

Salzburg (OTS) - Die >Futura< ist da - von heute, Donnerstag, den 14. bis Sonntag, den 17. September 2006, öffnen sich für die Branchenleitmesse die Tore im Messezentrum Salzburg. Diesmal gibt es einem neuen Ausstellerrekord: in zehn Hallen erwarten 158 Firmen die Fachbesucher. Die >Futura< unterstreicht somit deutlich ihren Stellenwert als die heimische Fachmesse. "Der Termin für die >Futura< ist der ehest mögliche Zeitpunkt zur Neuheitenschau - hier bekommen die heimischen Händler, Facheinkäufer und -verkäufer unmittelbar nach der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin die Neuheiten und Innovationen vor der Haustüre in Österreich präsentiert", erläutert Direktor Johann Jungreithmair, CEO von >Futura<-Messeorganisator Reed Exhibitions Messe Salzburg einen der maßgeblichen Gründe für die Attraktivität der >Futura<.

Und: "Die >Futura< ist eine Fachmesse für den Elektro- und Fotofachhandel, für Großvertriebsformen, den Telekommunikations-Fachhandel, den Möbel-, Küchenmöbel- sowie Eisenwarenhandel mit dem Schwerpunkt Haushalt, Baumärkte, für Elektroinstallationsfachbetriebe und
den Versandhandel", fügt Christian Fischer, themenverantwortlicher Leiter

Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions, hinzu. Die >Futura< gibt damit einen perfekten Überblick über Innovationen, Trends und topaktuelle Angebote.

Ausstellerrekord - neue Firmen erweitern Angebot

Zur >Futura< kommen 158 Aussteller (Jahr 2005: 144) - darunter 26 aus Deutschland, zwei aus der Schweiz und je einer aus Dänemark, Spanien und Italien. Erstmals mit dabei ist Schuss AV-Projektionssysteme GmbH mit der Schwesterfirma Schuss Home Electronic GmbH und den von ihnen importierten Marken wie unter anderem Toshiba, Sanyo, Koss, Maxell und SHE. "Wir sind einer der größten privaten Distributoren in Österreich und möchten in Zukunft unsere Partnerschaft mit dem mittelständischen Elektrofachhandel weiter ausbauen. Ich bin überzeugt, dass die >Futura< für uns die richtige Plattform ist, um unser Produktsortiment einem großen Fachpublikum zu präsentieren", erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Wolfgang Schier.

Positiv gestimmt ist Mag. Wolfgang Palfy, Commercial Director Philips Consumer Electronics Austria und Sprecher des Forums Unterhaltungselektronik: "Für den Bereich Consumer Electronics, sprich Flat-TV, Harddisk-Recording, HDTV, MP3, etc. sind wir sehr optimistisch. Wir erwarten interessante Steigerungsraten durch eine erhöhte Marktdurchdringung bei Flat-TV im Herbst aber auch durch den Technologiekäufer, der sich bis Weihnachten mit allerlei interessanten Produkten eindecken wird können."

"Die >Futura< ist für die gesamte Hausgerätebranche die wichtigste Informationsveranstaltung des Jahres geworden", betont Dkfm. Franz Schlechta, Geschäftsführer BSH Hausgeräte Gesellschaft mbH und Sprecher des Forums Hausgeräte.

Und Wolfgang Lesiak, Executive Vice President T-Mobile Austria erläutert: "Für uns ist die >Futura< eine wichtige Plattform, um dem österreichischen Fachhandel die neuesten Trends zu präsentieren. T-Mobile präsentiert heuer High Speed Breitbandinternet mit bis zu 3,6 Mbit/s sowie die neuesten Entwicklungen vom Mobilfunkmarkt."

Start von DVB-T: wichtigste Branchen-Fachmesse zur Vorstellung

"Dieses Jahr hat die >Futura< einen besonders hohen Stellenwert, da durch den Start von DVB-T und der damit verbundenen Produktvielfalt ein besonders großer Kundenkreis an den Ausstellungstagen erreicht werden kann. Es ist für uns die wichtigste Fachmesse für Unterhaltungselektronik, Haushaltstechnik und Telekommunikation in der mehr als 150 Firmen aus dem In- und Ausland ihre Produkte präsentieren", ergänzt Walter Diengsleder, Geschäftsführer von Hirschmann Austria GmbH und Sprecher des DVB-Forums, dem Verein zur Förderung des digitalen Fernsehens in Österreich. (+++)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Salzburg/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl, Tel. +43 (0) 662 4477 143
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0001