OMV: Erste Biogas-Betankung Österreichs

Erstmals Biogas bei OMV Tankstelle Ansfelden - Erdgas-Qualität durch innovatives Projekt von erdgas oö. - Zukunftspotenzial für umweltfreundlichen Kraftstoff

Wien/Ansfelden (OTS) - Die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern, erweitert ihr Treibstoff-Angebot um einen erneuerbaren Kraftstoff. Autofahrer, die ihr Fahrzeug mit Erdgas betreiben, können ab 14. September 2006 im Zuge eines einmonatigen Pilotprojekts erstmalig Biogas tanken. An der OMV Tankstelle in Ansfelden bei Linz wurde heute in Anwesenheit von Landeshauptmann Josef Pühringer, Generaldirektor Wolfgang Ruttenstorfer sowie erdgas oö.-Geschäftsführer Klaus Dorninger das erste Erdgasfahrzeug mit "Bio-CNG", Compressed Natural Gas mit einem 20 Prozent-Anteil von Biogas, betankt. Die OMV will mit diesem Pilotprojekt zeigen, dass mit dem Ausbau der Biogaseinspeisung in das bestehende Erdgas-Netz ein umweltfreundlicher und erneuerbarer Treibstoff getankt werden kann.

Klimaschutz und Verbesserung der Luftqualität sind Herausforderungen, denen sich die Verkehrspolitik in den nächsten Jahren verstärkt stellen wird. Ein wichtiger Schritt ist dabei die signifikante Reduktion der verkehrsbedingten CO2-, Stickstoffoxid-und Feinstaubemissionen. Aus diesem Grund erweitert die OMV ihr derzeitiges, 16 Erdgas-Tankstellen umfassendes Netz bis 2010 auf 80 Tankstellen und forciert auch die Abgabe des Treibstoffes Biogas. Generaldirektor Ruttenstorfer: "Mit dieser erstmaligen Betankung an einer OMV Tankstelle zeigen wir einerseits die Machbarkeit der Biogaseinspeisung ins Erdgas-Netz und andererseits das Zukunftspotenzial dieses erneuerbaren Kraftstoffes. Wir wollen damit unser Energieangebot erweitern und weitere Schritte in Richtung Nachhaltigkeit setzen."

Mit der Biogas-Einspeisung der Anlage Pucking der erdgas oö, die mit Förderung des Landes OÖ seit 2005 in Betrieb ist, konnte ein Partner gefunden werden, dessen innovatives und international ausgezeichnetes Verfahren es erlaubt, die strengen, EU-weiten Reinheits- und Qualitätsanforderungen von Erdgas zu erfüllen. LH Pühringer: "Oberösterreich unterstützt die Forschung und Entwicklung am Biogas-Sektor intensiv. So wurde auch die innovative Biogas-Einspeisung von erdgas oö., OÖ. Ferngas und der Landwirtschaftskammer des Landes OÖ mit Förderungen aus mehreren Ressorts unterstützt. Es freut mich daher besonders, dass die erste österreichische Biogas-Betankung an dieser OMV Tankstelle in Oberösterreich stattfindet."

Biogas-Anlage Pucking

Pucking ist die erste Biogas-Anlage Österreichs, deren Biogas durch ein innovatives Verfahren in das bestehende Erdgas-Netz eingespeist werden kann. erdgas oö.-Geschäftsführer Klaus Dorninger:
"Mit diesem Verfahren kann in Österreich erstmals aus Tiergülle gewonnenes Biogas veredelt werden und so auf die hohe Qualitätsstufe von Erdgas gebracht werden."
Die Verwendung des Treibstoffes Erdgas und Bio-CNG bringt unter anderem deutliche Emissionsreduktionen. Dazu Dorninger: "Im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen im Straßenverkehr werden mit Erdgas die CO2-Emissionen deutlich reduziert und Schadstoffe wie Feinstaub um 98% gesenkt."

Biogas ist eine sinnvolle Treibstoffergänzung, die Zukunftspotenzial besitzt, weshalb die OMV Erd- und Biogas als Kraftstoff forciert. Darüber hinaus wird sie mit dem im Juni 2006 gegründeten Future Energy Fund Forschung und Projekte im Bereich Zukunftsenergien bündeln und unterstützen.

Fotomaterial
Fotodownload (Abdruck honorarfrei): www.pov.at/biogas

Hintergrundinfos:

Erdgasbetriebene Fahrzeuge

Weltweit gibt es bereits mehr als fünf Millionen Erdgas-Autos, rund 700 in Österreich. Die europäische Verkehrspolitik hat sich für 2020 das Ziel gesetzt, bei Erdgas-Autos einen Anteil von 10 Prozent am Kraftstoffmarkt zu erreichen. Allein in Österreich soll der Anteil der gasbetriebenen Fahrzeuge bis 2010 auf mindestens 50.000 ansteigen. Das Besondere am Erdgas ist dessen saubere Verbrennung. Es verbrennt rückstandsfrei und verursacht deutlich weniger CO2 als andere Brennstoffe. Darüber hinaus
reduziert Erdgas die Schadstoffemissionen und verursacht praktisch keinen Feinstaub.

Erd- und Biogas kann daher als Kraftstoff einen bedeutenden Beitrag zur Reduktion der Treibhausgas-, Stickoxid- und Feinstaubemissionen leisten und dient somit der Luftreinhaltung in Österreich.

Biogas entsteht bei der sauerstofffreien Vergärung von organischem Material. Als Ausgangsstoffe für die technische Produktion von Biogas eignen sich neben Wirtschaftsdünger wie Gülle und Mist auch vergärbare, biomassehaltige Reststoffe sowie gezielt angebaute Energiepflanzen. Je nach Herkunft wird zwischen Klärgas (aus Kläranlagen), Deponiegas (aus Deponien) und Biogas (aus Biogas-Anlagen) unterschieden.

Die Aufbereitung auf Erdgasqualität ist ein innovatives Verfahren. In mehreren Aufbereitungsschritten wird das gewonnene Biogas veredelt, bevor es in das Erdgas-Netz eingespeist wird. Mit einer Leistung von 10 m" Biogas pro Stunde kann die Anlage in Pucking nach dem Reinigungsprozess 6 m" zu Erdgas veredeltes Biogas einspeisen. Damit können täglich ca. 10 bis 15 Fahrzeuge mit Biogas betankt werden. Die Kosten von Biogas liegen derzeit über dem Erdgasniveau, sollen jedoch mittelfristig weiter sinken.

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 15,6 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 5.226 im Jahr 2005 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV

Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 18 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich rund 45 Mrd m" in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten - beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 330.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.520 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 34% an der Petrol Ofisi, Türkei´s führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.
Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR)

Die OMV hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com

erdgas oö
Presse: Christoph Grubich Tel.: 0043 732 9011 170
E-Mail: christoph.grubich@erdgasooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001