Erber: Hotel in der Kartause Gaming wird vergrößert

Land NÖ unterstützt das Projekt mit 917.000 Euro

St. Pölten (NÖI) - Die Kartause Gaming ist für das Erlauftal von großer Bedeutung - sowohl kulturell als auch touristisch. So ist das Chopin-Festival ein kulturelles Ereignis, das weit über die Grenzen unseres Landes hinaus bekannt ist. Gleichzeitig wird ein großer Teil der Kartause von Studenten der Franziskanischen Universität von Steubenville (USA) genutzt. Nun soll das exklusive Hotel, das in der Kartause untergebracht ist, vergrößert werden. Die Gesamtkosten betragen rund 2,7 Millionen Euro. Das Land Niederösterreich wird für dieses Projekt rund 917.000 Euro zur Verfügung stellen, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Anton Erber.

Das Hotel in der Kartause Gaming verfügt derzeit über acht Doppelzimmer und vier Luxussuiten. Im vergangenen Jahr wurden rund 4.000 Nächtigungen erzielt. Beim aktuellen Ausbau soll nun ein bisher ungenutzter Trakt der Kartause für eine künftige Nutzung als Hotel eingerichtet werden. Im Erdgeschoß wird ein Empfangsbereich, ein gastronomisch genutzter Wintergarten, ein Lift, einige Nebenräume sowie ein Doppelzimmer geschaffen. Im ersten Obergeschoß wird eine Lüftungszentrale errichtet sowie der Prälatensaal adaptiert. Im zweiten Obergeschoß werden weitere neun bzw. sieben Zimmer sowie eine Sauna und ein Fitnessraum eingerichtet, informiert Erber.

Damit verfügt das Hotel nach dem Umbau über 29 Zimmer mit 57 Betten. Ein kräftiger Impuls für den Tourismus in der Region, freut sich Erber.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001