Gebauer: "LR Bodner ist nicht ernst zu nehmen!"

BZÖ-Spitzenkandidat sorgt sich um Tiroler Wirtschaftspolitik

Innsbruck (OTS) - Für BZÖ-Spitzenkandidat Andreas Gebauer ist die Tiroler Wirtschaftspolitik ernsthaft in Ge-fahr, sollte dieses Ressort weiterhin in der Landesregierung von LR Hannes Bodner wahrgenommen werden: "Bodner wird innerhalb seiner Partei nicht ernst genommen. Er ist in keine Entscheidungen eingebunden. Wie soll ihn dann die Tiroler Unternehmerschaft ernst nehmen?"

Es sei bedenklich, so Gebauer, daß LH Van Staa ausgerechnet für dieses wichtige Zukunftsressort einen außerordentlich schwachen Politiker ausgesucht hat: "Dieser Fehler sollte korrigiert werden. Nachdem es genügend Hinweise gibt, daß sich Anna Hosp aus der Landesregierung zurück ziehen wird, sollte der Landeshauptmann auch gleich Bodner und Steixner austauschen, die beide gravierende Schwachstellen der Landesregierung sind." Die Tatsache, daß LR Bodner permanent behauptet, es würde keine Regierungsumbildung nach der Nationalratswahl ins Haus stehen, findet Gebauer lächerlich:
"Entweder ist Bodner so naiv oder er führt die Leute bewußt an der Nase herum. Die Regierungsumbildung wird kommen, Bodner disqualifiziert sich mit dieser Aussage selbst. Ich fürchte, der Herr Bodner merkt das erst, wenn er im Landhaus neue Türschilder sieht."

Für Andreas Gebauer wäre es besser, nicht LR Hosp würde ihren Hut nehmen, sondern Bodner. "Seine Aussagen, er würde den Großteil der Menschen mit seiner Arbeit überzeugen, ist ein weiteres Zeugnis für eine komplette Fehleinschätzung seinerseits. Der Großteil der Men-schen kennt den Herr Bodner gar nicht!" hält Gebauer fest. Bodner könne einem Ferdinand Eberle nicht das Wasser reichen, "obwohl so jemand dringend notwendig wäre, um in der Landesregierung stark Wirtschaftspolitik machen zu können!"

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Tirol, Florian Phleps, Bündnissprecher Tirol,
Tel.: 0664/8591291, florian.phleps@bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZT0001