AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer: Bahnausbau zwischen Bayern und Oberösterreich forcieren!

Linz (OTS) - Die Arbeiterkammer Oberösterreich und der Deutsche Gewerkschaftsbund Niederbayern haben heute in Plattling (Niederbayern) mit einem symbolischen Baubeginn an eine wichtige Infrastruktur-Forde-rung erinnert: den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Plattling - Landshut. Das Projekt brächte durch die bessere Anbindung des Innviertels an das boomende Münchner Umland auch wirtschaftliche Vorteile für Österreich.

"Wenn die Bahn jetzt nicht ausgebaut wird, wird die Hauptlast des Verkehrs weiter auf der Straße abgewickelt", kritisiert AK-Präsi-dent Dr. Johann Kalliauer. "Das hat inakzeptable Folgen für alle Verkehrsteilnehmer, die Anrainer und die Umwelt."

Bis 2015 sagen Verkehrsexperten eine Zunahme des grenzüberschreitenden Personenverkehrs um 55 Prozent und des Güterverkehrs um 40 Prozent voraus. Im Jahr 2015 sollen etwa 50 Millionen Tonnen pro Jahr die Grenze passieren.

Der Großteil des grenzüberschreitenden Verkehrs zwischen Oberösterreich und Bayern wird nach wie vor auf der Straße abgewickelt, Schiene und Wasserstraße fristen ein Schattendasein. Der Ausbau der Bahnlinien in beiden Ländern ist daher ein Gebot der Stunde.

Die Schiene muss gestärkt werden, weil

- der Bahnausbau auf österreichischer Seite einer starke Aufwertung der Region Innviertel wäre. Eine deutliche Kapazitätssteigerung bei der Bahn würde auch zusätzliche Möglichkeiten im Regionalverkehr eröffnen.

- die Bahnverbindungen zwischen Bayern und Oberösterreich Teil der europäischen Ost-West-Achse sind. Das spricht, zusammen mit den prognostizierten Verkehrszuwächsen, eindeutig für eine Stärkung dieses "Rückgrates" im europäischen Schienennetz. Es ist auch legitim, zur Finanzierung ihres Ausbaues einen Stück vom "EU-Kuchen" einzufordern.

Mit diesen Forderungen befinden sich AK und DGB auch im Einklang mit den politischen Zielsetzungen sowohl auf bayerischer als auch auf oberösterreichischer Seite.

Kontakt: Mag. Rainer Brunhofer, Tel. 050/6906-2185
E-Mail: rainer.brunhofer@ak-ooe.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001