MONITOR: "BestPractice-IT Award" mit insgesamt 25.000 Euro für die besten IT-Anwendungen in KMUs

Preis zum vierten Mal verliehen - 2006 brachte österreichischen Sieger - jeder Teilnehmer profitiert

Wien (OTS) - 2007 wird der "BestPractice-IT Award" bereits zum vierten Mal verliehen. Noch bis zum 30. November 2006 können kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) aller Branchen und aus ganz Europa ihr IT-Konzept einreichen und nicht nur attraktive Preise gewinnen, sondern auch die Aufmerksamkeit der Medien. Kosten und Aufwand für die technische Umsetzung der Lösung spielen keine Rolle: Wichtig sind viel mehr die positive Einstellung des Bewerbers zur IKT, Eigeninitiative sowie Kreativität. Eine Expertenjury wählt die Gewinner nach Beantwortung eines Fragenkatalogs, der unter www.bestpractice-it.de abgerufen werden kann.

Das Preisgeld wurde heuer auf insgesamt 25.000 Euro erhöht: Je 8.000 Euro sind für den National Award (Deutschland) und den International Award (Europa) bestimmt, je 3.000 Euro für die drei Sonderpreise (höchster erreichter Kundennutzen, höchster IT-Entwicklungssprung und Einsatz von E-Business-Standards). Die Auszeichnungen werden im März 2007 in Hannover während der weltweit größten Computermesse, der CeBIT, öffentlich verliehen.

Alle Teilnehmer profitieren!

2006 gab es erstmals einen österreichischen Sieger: Das Elektronikunternehmen Häusermann in Gars am Kamp hat sich mit seiner Individuallösung für optimierten Informationsfluss beim International Award gegen schärfste Konkurrenz durchgesetzt. "Durch den Gewinn des BestPractice-IT Award konnten wir sowohl regional als auch national und international punkten", freut sich Horst Huber, EDV-Leiter bei Häusermann. "Es ergaben sich automatisch zusätzliche Geschäftsfelder."

Selbst wenn man nicht zu den Siegern gehört, zahlt sich die Teilnahme aus: Alle nominierten Unternehmen werden mit ihren IT-Erfolgsstorys im BestPractice-IT-Jahrbuch, auf der zugehörigen CD-ROM und der BestPractice-Website vorgestellt. Jedem von ihnen steht auf Anfrage ein gewisses Kontingent an Jahrbüchern und CD-ROMs für die eigene Promotion gratis zur Verfügung. Für alle österreichischen Teilnehmer gibt der MONITOR als exklusiver heimischer Medienpartner zusätzlich folgende Anreize:

  • Ausführliche Berichterstattung im MONITOR, wenn ein österreichischer Teilnehmer unter den Preisträgern ist
  • Ein MONITOR-Jahresabonnement
  • Auflistung der österreichischen Projekte in der MONITOR-Ausgabe 3/2007, die auch auf der CeBIT 2007 verteilt wird
  • Ein Exemplar des IT-Guides "IT-Business in Österreich 2007"

Rückfragen & Kontakt:

Monitor - Das Magazin für Informationstechnologie,
Bohmann Druck und Verlag GmbH & Co KG
Chefredakteur Dipl.-Ing. Rüdiger Maier,
E-Mail: maier@monitor.co.at, Tel.: +43-(0)1-74095-416

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MON0001