Pressegespräch: Menschenrechtsbeirat stellt Folter fest.

Stellungnahme und Empfehlungen des Menschenrechtsbeirates zu den Umständen des "Falles Bakary J".

Wien (OTS) - Der Vorsitzende des Menschenrechtsbeirates (MRB), Präsident des OGH i.R. Dr. Erwin Felzmann ladet gemeinsam mit seinem Stellvertreter Univ. Prof. Dr. Bernd-Christian Funk sowie die beiden Leitern der Kommissionen des MRB in Wien, Univ. Prof. Dr. Manfred NOWAK und Mag. Georg BÜRSTMAYR für den 15. September 2006, um 10.30 Uhr, zur Pressekonferenz in den Presseclub CONCORDIA, 1010 Wien, Bankgasse 8 ein.

Inhalt der Pressekonferenz ist eine Stellungnahme des Menschenrechtsbeirates verbunden mit Empfehlungen an die Frau Bundesminister für Inneres anlässlich der rechtskräftigen Verurteilung von vier Polizeibeamten wegen Quälens eines Gefangenen (§ 312 Strafgesetzbuch). Der Menschenrechtsbeirat hat sich damit in seiner Sitzung am 12. September 2006 beschäftigt und mehrere Empfehlungen verabschiedet, die in dieser Pressekonferenz präsentiert und erläutert werden sollen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Walter Witzersdorfer
Geschäftsstelle des MRB
Tel.: 01/53126/3501
Mobil:0664/5452917
walter.witzersdorfer@bmi.gv.at
www.menschenrechtsbeirat.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002