Automechanika 06 startet in Frankfurt: AVL DiTEST präsentiert bluetooth-fähige Kfz-Diagnose-Innovation als Messe-Neuheit

Grazer Unternehmen entwickelte Ultraleicht-Diagnose-Computer AVL DiX Drive Pocket

GRAZ/FRANKFURT am MAIN (OTS) - Der österreichische Kfz-Diagnosespezialist AVL DiTEST ergänzt seine Produktpalette um das portable Diagnoseprodukt AVL DiX Drive Pocket. Ausgestattet mit einem hellen 7 Zoll-Bildschirm (800 x480 Bildpunkte) und einem Gewicht von knapp 1 kg zählt die Neuentwicklung der Grazer Technologie-Schmiede zu den ultraleichten Handheld-Diagnose-Computern. Die tragbare Innovation für Kfz-Werkstätten wird erstmals im Rahmen der weltweit größten Werkstatt-Ausstattungsmesse AUTOMECHANIKA von 12. - 17. September 2006 in Frankfurt/Main präsentiert.

Europas Kfz-Werkstätten stehen unter dem Eindruck einer immer rascheren Digitalisierung, die durch den erhöhten Elektronikanteil im Auto ausgelöst wird. Die Fahrzeugreparatur hat sich grundlegend geändert. Moderne Diagnosegeräte helfen beim Erkennen der Fehler in Autos, LKW oder Motorrädern. Investitionen in neue Technologien sichern den Werkstätten ein Überleben in Zukunft. Das Interesse an Produkt-Neuvorstellungen auf der zweijährig stattfindenden AUTOMECHANIKA ist daher auch heuer wieder sehr groß. Erwartet werden 160.000 Messebesucher aus 120 Ländern sowie über 4.500 Aussteller aus 70 Ländern, darunter AVL DiTEST aus Österreich.

Messe-Premiere: Ultraleichte Diagnose-Innovation aus Österreich

AVL DiTEST-Marketingleiter Ingo Glatter: "Für AVL DiTEST schafft die Messe vor allem das größte direkte Kontaktforum zu unseren deutschen Kunden, was für uns sehr wichtig ist. Der deutsche Markt macht rund 40 % des AVL DiTEST-Gruppen-Umsatzes aus. Wir sind davon überzeugt, dass AVL DiX Drive Pocket gerade hier voll einschlagen wird." Großen Wert haben die österreichischen Entwickler darauf gelegt, dass sich das neue Prüfwerkzeug nicht nur als flexibel und vernetzt, sondern vor allem auch als sehr schlank präsentiert. Glatter: "Die Konzentration auf ganz spezifische Anwendungsbereiche hat das Gerät sehr kompakt werden lassen. Die Gewichtsreduktion beträgt rund vier Fünftel und auch der Verkaufspreis ist auf einem Niveau angesiedelt, der AVL DiX Drive Pocket zu einem unverzichtbaren Ergänzungstool in der Kfz-Diagnose macht."

Bluetooth für den Werkstatt-Betrieb

Kfz-Werkstätten setzen AVL DiX Drive Pocket in einem Diagnose-Segment ein, das im Auto-Servicealltag immer wichtiger wird:
der Steuergerät-Diagnose. Zahlreiche Tätigkeiten eines Kfz-Technikers von heute wie etwa die Anpassung von Komponenten nach einer Reparatur, das Einstellen von Scheinwerfern oder das Zurücksetzen des Serviceintervalls sind heute bereits ausschließlich durch Kommunikation mit dem Steuergerät möglich. "Hier setzt AVL DiX Drive Pocket mit der erstmals verfügbaren Bluetooth-Fähigkeit neue Maßstäbe", sagt Ingo Glatter. Die Kommunikation zum Fahrzeug wird permanent über eine stabile und werkstatttaugliche Bluetooth-Verbidung in Verbindung mit der AVL DiOBD 880 realisiert. Zusätzliche verfügt der mobile Rechner mit 40 GB-Festplatte und 512 MB RAM über WLAN und RJ 45 Anschlüsse. Glatter: "Der bereits in der Diagnosebox integrierte Multiplexer, sowie der dynamische Download von neuen Diagnoseprotokollen sorgen für Zukunftssicherheit."

Die Bedienung von AVL DiX Drive Pocket erfolgt über einen Touchscreen. Aufgrund der vollen PC-Kompatibilät und des großen Bildschirmes sind weitere Applikationen wie z.B. Technische Information problemlos installierbar und ohne Einschränkungen darstellbar. AVL DiX Drive Pocket wurde für den internationalen Markt entwickelt und ist derzeit in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Tschechisch, Schwedisch, Polnisch und Ungarisch erhältlich.

Über AVL DiTEST

AVL DiTEST (www.avlditest.com) ist Teil der AVL-Gruppe in Graz und gilt heute als einer der weltweit führenden Anbieter von Fahrzeugdiagnostik. Gemeinsam mit den Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich sowie in China beschäftigt AVL DiTEST 200 Mitarbeiter, davon mehr als 60 in Österreich. 2005 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in der Höhe von ca. 42 Millionen Euro. Die Exportquote beträgt 93 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

(sowie Bildmaterial)
AVL DITEST
Anna Schwarz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Email: anna.schwarz@avl.com
Tel: +43 (0)316 787 689
Fax: +43 (0)316 787 1460

Externe Medienbetreuung
Putz & Stingl Public Relations GmbH
Peter Bichler
A-2340 Mödling
Badstraße 16
Telefon +43 (0) 2236 23424
Mobil +43 (0) 699 12342421
E-Mail office@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUZ0001