BZÖ-Petzner: Waren, sind und bleiben freiheitlich und haben nichts überklebt!

1. Oktober ist Schicksalswahl für Kärnten und die freiheitliche Bewegung

Klagenfurt (OTS) - "Wir waren, sind und bleiben die Freiheitlichen in Kärnten. Daher haben wir auch - wie angekündigt - in Kärnten kein einziges Plakat überklebt, keine Drucksorten adaptiert und auch am Internet-Auftritt (www.wir-sind-wir.at) nichts geändert." Das betonte heute BZÖ-Obmannstellvertreter und Kärntner Wahlkampfleiter Stefan Petzner im Zusammenhang mit der einstweiligen Verfügung der Alt-FPÖ und der damit einhergehenden Frist, die für Kärnten keinerlei Konsequenzen hat.

"Wir sind in diesem Wahlkampf gut und planmäßig unterwegs. Die Stimmung unter den freiheitlichen Funktionären ist hervorragend. Jeder einzelne ist sich der Bedeutung dieser Schicksalswahl für Kärnten und die freiheitliche Bewegung bewusst und gibt alles, um am ersten Oktober unser Ziel, ein Grundmandat, zu erreichen", berichtet Petzner weiter, der gemeinsam mit Landesgeschäftsführer Manfred Stromberger in den letzten Tagen und Wochen jeden Kärntner Bezirk besucht hat, um die freiheitlichen Funktionäre und Sympathisanten auf den beginnenden Intensiv-Wahlkampf einzuschwören.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003