Karner: Gusenbauer ist der Totengräber des ländlichen Raumes

SPÖ-Misswirtschaft muss Absage erteilt werden

St. Pölten (NÖI) - "Gusenbauer ist der Totengräber des ländliches Raumes. Die Gusenbauer-SPÖ will das Geld für unsere Regionen um die Hälfte kürzen. Das ist eine Bedrohung für Niederösterreich", kritisiert VP NÖ-Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner die heutigen Aussagen des SPÖ-Chefs in Niederösterreich.

"Der SPÖ-Misswirtschaft rund um ÖGB und BAWAG muss eine klare Absage erteilt werden. Es kann nicht sein, dass 3 Milliarden vom Geld der Sparer, Häuslbauer und Mitglieder einfach so in den Sand gesetzt werden, ohne für diese typisch sozialistische Verschleuderungspolitik die Konsequenzen zu ziehen", so der Parteimanager.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002