Veit Schalle bringt geballte Wirtschaftskompetenz fürs BZÖ und für Österreich!

Ex-Billa Konzernchef hat tausende Arbeitsplätze geschaffen, soziale Kompetenz bewiesen und KMU gefördert

Wien (OTS) - BZÖ-Chef und Spitzenkandidat Ing. Peter Westenthaler präsentierte heute den ehemaligen Billa-Chef Veit Schalle als BZÖ-Neueinsteiger auf Listenplatz 2 für die Nationalratswahl am 1. Oktober. "Wir haben mit Veit Schalle einen Mann mit geballter Wirtschaftskompetenz. Er hat aus einfachsten Verhältnissen kommend auf seinem beeindruckenden Erfolgsweg bewiesen, dass er tausende Arbeitsplätze schaffen kann und gleichzeitig großes soziales Engagement einbringt. Er ist ein Gewinn für das BZÖ, die Politik und ganz Österreich", so Westenthaler..

Veit Schalle begründete seinen Einstieg in die Politik damit, dass er Österreich sein Wissen und seine Erfahrung, die er in seiner beruflichen Laufbahn gewonnen hat, zurückgeben wolle. "Dieses Land hat mit so viele Chancen gegeben. Ich stamme aus einfachsten bäuerlichen Verhältnissen, habe es dann bis zum Generalbevollmächtigten des größten Lebensmittelkonzerns geschafft und tausende Arbeitsplätze geschaffen. Ich möchte wirtschaftliche und soziale Kompetenz einbringen zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung Österreichs". Schalle betonte, dass es ihm als Konzernchef immer ein Anliegen gewesen sei, auf die Sorgen und Bedürfnisse seiner damaligen Mitarbeiter einzugehen.

Eines seiner Ziele sei die Stärkung des Mittelstandes und der KMU. "Ich bin zuständig für die Wirtschaftskompetenz des BZÖ und möchte mitwirken, neue Arbeitsplätze in Österreich zu schaffen. Ich möchte aktiv mitgestalten, praktikable Lösungen anbieten und Entscheidungen herbeiführen und umsetzen", so Schalle, der als Billa-Chef besonders einheimische KMU unterstützt hat.

Weitere Forderungen von Schalle sind die Einführung von Business Tax und Fair Tax, die Abschaffung der Erbschaftssteuer, eine zweite Etappe der Verwaltungsreform sowie eine umfassende Reform der Wirtschaftskammer. "Die Abschaffung der Kammerbeiträge im ersten Jahr sowie von Mehrfachmitgliedschaften ist ein Gebot der Stunde", so Schalle.

"Mit Veit Schalle haben wir einen Neueinsteiger fürs BZÖ, der neuen Schwung für die Bewegung bringt und ein attraktives Angebot für alle Wählerinnen und Wähler darstellt", so Westenthaler abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/8527909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004