Gastinger: Große Koalition macht mit Umfragen Stimmung gegen BZÖ

Eine Stimme für das BZÖ ist eine Stimme gegen einen Linksruck und eine große Koalition in Österreich

Graz (OTS) - Die steirische Spitzenkandidatin für die 'Liste Westenthaler - BZÖ', Bundesministerin Mag. Karin Gastinger, sieht in den von SPÖ und ÖVP lancierten Umfragen einen eindeutigen Beweis darin, dass sich eine Allianz gegen das BZÖ formiert hat. "Die Großkoalitionäre versuchen bei jeder Möglichkeit, das BZÖ mit getürkten Umfragen in die Bedeutungslosigkeit zu schreiben. Nützliche Schützenhilfe bekommen sie dabei von Strache & Co.", so Gastinger.

Einerseits wird dem BZÖ in Kärnten mindestens ein Grundmandat vorausgesagt, so Gastinger: "Andererseits bezweifeln die selben Umfrageinstitute den Einzug des BZÖ in den Nationalrat. Das ist rechnerisch gar nicht möglich." Laut Gastinger seien solche Umfragen aber der klassische Beweis für die Methoden, mit denen das BZÖ bewusst heruntergeschrieben werden sollen.

"Wir werden es kein zweites Mal zulassen, dass die Großparteien eine Stimmung erzeugen, wonach eine Stimme für eine Kleinpartei eine verlorene wäre. Dieser Schmäh, den ÖVP und SPÖ bereits in der vergangen Landtagswahl mit von ihnen gesteuerten Medien probiert hat, wird kein zweites Mal Erfolg haben", so Gastinger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 01 - 512 04 04

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002