Gallo: Einstimmigkeit für qualitätsverbessernde Maßnahmen im Schulbereich

Klagenfurt (OTS) - Die heutige mehrstündige Sitzung des Schul- und Bildungsausschusses im Kärntner Landtag, an der neben hochrangigen Experten auch alle vier Fraktionen teilgenommen haben, brachte durchwegs einstimmige Ergebnisse, berichtet der freiheitliche BZÖ-Ausschussvorsitzende LAbg. DI Johann A. Gallo.
Insbesondere wurde festgestellt, dass Kärnten seine Vorreiterrolle im Schul- und Bildungsbereich aktiv fortsetzen solle, daher werden für die Septemberlandtagssitzung gemeinsame Ausschuss-Anträge an den Bund, insbesondere betreffend die Senkung der Klassenschüler-Höchstzahlen, die Mindest-Schülerzahlen für Kleinstschulen und das Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz erarbeitet.

Übereinstimmung gab es weiters darüber, auch schon vor den gesetzlichen Änderungen alle Möglichkeiten im Schulorganisationsbereich auszuschöpfen, um signifikante Qualitätsverbesserungen für die Schülerinnen und Schüler zu erreichen.
So wurde als Sofortmaßnahme der Vorschlag erarbeitet, eine Art Kleingruppen-Unterricht in den ersten Volksschulklassen einzuführen, um so das Ziel Qualitätsverbesserungen Schritt für Schritt umzusetzen. Die personelle Abdeckung sollte über die Landeslehrer-Personalreserve erfolgen, damit wäre die geforderte Kostenneutralität sicher gestellt, schloss Gallo.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001