Darabos: Strache überhaupt nicht an inhaltlicher Diskussion interessiert

Gusenbauer punktet mit Kompetenz und Konzepten

Wien (SK) - "Es war nicht anders zu erwarten: Strache war an einer inhaltlichen Diskussion überhaupt nicht interessiert, hat keine Konzepte und Antworten", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst zur TV-Konfrontation zwischen SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer und FPÖ-Obmann Strache von Mittwoch Abend. "Während Gusenbauer klar, deutlich und überzeugend die Standpunkte und Konzepte der Sozialdemokratie in den wichtigen Bereichen präsentiert hat, hatte Strache nichts als Hetze und eigenartige Verschwörungstheorien zu bieten", so Darabos. ****

Gusenbauer habe in der Pflege, am Arbeitsmarkt, bei der Bildung und in der Familienpolitik klar gemacht, dass die SPÖ die richtigen Antworten für die Probleme und Sorgen der Menschen zu bieten habe. "Herr Strache hat im Unterschied dazu nur Kindesweglegung betrieben:
Fünf Jahre war Strache als Spitzenvertreter der FPÖ voll mitverantwortlich für die Rekordzuwanderung, die Rekordarbeitslosigkeit und all jene Probleme, die er gestern allen anderen in die Schuhe schieben wollte", stellte Darabos fest. Abschließend betonte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer: "Straches gestriger Auftritt hat klar unterstrichen, dass es im Interesse Österreichs ist, dass alles unternommen wird, damit es keine Fortsetzung der schwarz-blau-orangen Regierungszeit gibt." (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017