Tanzquartier: Erfolgsbilanz und Pläne zum 5-Jahres-Jubiläum

Wien (OTS) - Am 3. Oktober feiert das Tanzquartier Wien sein fünfjähriges Bestehen. Dem Anlass gemäß legte die Intendantin des Hauses Sigrid Gareis gemeinsam mit ihrem Team und Dr. Bernhard Denscher, Leiter der Kulturabteilung der Stadt Wien und Eigentümervertreter, eine Erfolgsbilanz, die die positive Entwicklung des Hauses unterstreicht. 137 Vorstellungen von 57 Produktionen, darunter 24 Uraufführungen und 21 österreichische Erstaufführungen gab es in der letzten Saison. 44.551 Gesamtbesucher verzeichnete das Tanzquartier und damit mehr als das Doppelte der ersten Saison. Auch die Aufmerksamkeit für das Haus auf medialer und internationaler Expertenebene unterstreicht an Anspruch des Quartiers als eine Institution mit europäischem Modellcharakter. Für Dr. Denscher ist es der Dialog mit der Szene, dem Publikum und den Medien, die das Tanzquartier zu einer vorbildlichen Einrichtung für die Tanzavantgarde in Wien machen.****

Reigen von Jubiläumsfeiern

Gefeiert wird mit einer Reihe von Jubiläumsveranstaltungen, so 25 "privaten" Tanzsoli im MQ-Areal, buchbar bei einer Infobox im Haupthof vom 3. bis 7. Oktober, einer "Gesprächsperformance bis zum Schlafengehen inklusive Frühstück" unter dem Motto "5 Jahre deines Lebens" mit den fünf Wiener Artists in Residence der letzten Jahre am 3.Oktober in den Studios, einem "Geburtstagsständchen" mit Mark Tompkins am 6. Oktober in der Halle G und einer Party am 30. September in der Halle G, gestaltet von jungen Künstlern und Choreografen.

Umfangreiches Saisonprogramm

Für die Saison 2006/07 bietet das Tanzquartier ein umfangreiches Programm an, das über die Tanz- und Performanceveranstaltungen hinaus auch eine Reihe von disziplinär übergreifenden Schwerpunkten bietet. So liegt am 13. und 14. Oktober der Focus auf dem immateriellen Kulturerbe unter dem Schutz der Unesco, mit einem Round Table zu Beginn und einem Gastspiel, dem "Tanz der Masken" aus Benim, zum Finale. In Kooperation mit dem MUMOK geht das Tanzquartier vom 8. bis 18. November Fragen der "performativen Aneignung in Tanz und Kultur" nach. Im Jänner findet das Symposium "Education Acts" statt, die Rolle der KünstlerInnen in sozialen, kulturellen und politischen Veränderungsprozessen steht im Mittelpunkt der von Lois Keidan kuratierten Reihe im März.

Das vielfältige Bühnenprogramm bietet nach derzeitigem Stand 13 Uraufführungen und 16 österreichische Erstaufführungen, wie immer bietet das Tanzquartier der österreichischen Szene, insbesonders auch dem Nachwuchs ein Podium, zugleich sind wichtige internationale Produktionen mit namhaften KünstlerInnen zu Gast in Wien. Die Arbeit in den Studios und im Theoriebereich, die Vergabe von Stipendien etc. runden den Arbeitsbereich des Tanzquartiers ab, das sich nach seiner Geburtstagsfeier auf den Weg zu neuen Erfolgen macht. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Tanzquartier Wien
Elke Weilharter
Tel.: 581 35 91/61
E-Mail: presse@tqw.at
Internet: http://www.tqw.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016