Grüne Wien: Strache-Vorschläge bedeuten Apartheidsregime in Österreich

Korun: FPÖ will Grundrechte von Ausländern abschaffen

Wien (OTS) - Unter den vielen ausländerfeindlichen Forderungen der FPÖ ist bisher die Forderung nach "medizinischen Leistungen nur für österreichische StaatsbürgerInnen" kaum jemandem aufgefallen, kritisiert die Menschenrechtssprecherin der Grünen Wien, Alev Korun. Dabei würde dies für AusländerInnen die Abschaffung des Grundrechts auf medizinische Versorgung bedeuten. "Was FPÖ-Strache hier vorschlägt - gestern in der ORF-Konfrontation wiederholt und bekräftigt, ist schlicht und ergreifend ein Apartheidsregime und im wahrsten Sinn des Wortes gegen Leib und Leben von Menschen gerichtet", zeigt sich Korun bestürzt.

"Auch wenn die rassistischen Forderungen der FPÖ in einem Rechtsstaat nicht realisiert werden können, darf der Ruf nach einem Apartheidsregime nicht ohne Konsequenzen bleiben und muss mit allen rechtlichen Mitteln bekämpft werden", betont Korun abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001