FH Vorarlberg bei ausländischen Studierenden sehr beliebt

LH Sausgruber: Studierendenmobilität an der Fachhochschule Vorarlberg sehr erfreulich

Dornbirn (VLK) - Im kommenden Wintersemester 2006/07 werden 77 ausländische Studierende an der Fachhochschule Vorarlberg in Dornbirn ihr Auslandssemester absolvieren. Gleichzeitig besuchen 56 Vorarlberger Studierende ein Semester an einer ausländischen Hochschule. Somit sind erstmals mehr ausländische Studierende an der FH Vorarlberg als Vorarlberger Studierende der Fachhochschule im Ausland gemeldet. Für Landeshauptmann Herbert Sausgruber bieten Studien- und Forschungsaufenthalte im Ausland die Möglichkeit, wichtige Erfahrungen für die berufliche und wissenschaftliche Karriere zu sammeln und die Sprachenkenntnisse zu vertiefen.

Von den insgesamt 77 ausländischen Studentinnen und Studenten an der FH Vorarlberg studieren 49 Betriebswirtschaft, sechs Mediengestaltung, 19 Informatik und drei Mechatronik. Die Studierenden kommen aus 20 verschiedenen Ländern.

Das Land Vorarlberg fördert bereits seit vielen Jahren Studien-und Forschungsaufenthalte im Ausland mit dem Ziel, den Gedanken- und Erfahrungsaustausch auf wissenschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Ebene über nationale Grenzen hinweg zu unterstützen.

Guter Ruf der FH Vorarlberg im Ausland

Auch heuer belegen wieder 56 Vorarlberger Studierende ein Semester an einer ausländischen Fachhochschule in den Studienrichtungen Betriebswirtschaft (27), Informatik (14) und Mechatronik (15). Erstmalig seit Beginn der Mobilitätsaktivitäten im Jahr 97 studieren im heurigen Wintersemester somit mehr ausländische Studierende an der FH Vorarlberg, als Vorarlberger Studierende der Fachhochschule im Ausland. "Diese Zahlen belegen, dass sich die Fachhochschule Vorarlberg bei den Partnerinstitutionen und deren Studierenden einen sehr guten Namen gemacht hat. Dazu haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch vorbildlichen Einsatz beigetragen", so LH Sausgruber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006