ZIT: Call Materials Vienna 2006 - bis 21. September einreichen!

Zentrum für Innovation und Technologie fördert Entwicklung neuer Materialien und Werkstofftechnologien

Wien (OTS) - Noch bis 21. September 2006 können Wiener Betriebe F&E-Projekte aus den Themenfeldern "neue Materialien" und Werkstofftechnologien im Rahmen des Förderwettbewerbs (Call) Materials Vienna 2006 beim ZIT Zentrum für Innovation und Technologie ( http://www.zit.co.at/ ) einreichen. 1,5 Millionen Euro stehen dafür insgesamt zur Verfügung. Die besten Projekte können von der Technologieagentur der Stadt Wien mit bis zu 500.000 Euro gefördert werden.****

Innovative Material- und Werkstofftechnologien sind in vielen Bereichen wichtige Faktoren für technologischen Fortschritt. Deshalb unterstützt das ZIT, ein Tochterunternehmen des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF), Wiener Unternehmen bei deren Entwicklungsvorhaben.

Förderbar sind unter anderem F&E-Vorhaben aus folgenden Bereichen: Nanomaterialien, Nanobeschichtungen, Metalle und Legierungen, Farben- und Lacktechnologien, intelligente Werkstoffe, innovative Kunststoffe, biokompatible Materialien, Halbleitersysteme, Supraleiter, nachwachsende Rohstoffe und Recycling.

Die Projekte müssen einen Technologiesprung zu bereits am Markt bestehenden Produkten und Verfahren aufweisen.

Preisgeld für die drei besten Projekte

Die Förderung des ZIT betrifft Personalkosten sowie Kosten für Beratung und vergleichbare Dienstleistungen, die der F&E dienen. Für Großunternehmen liegt die Förderquote bei 25 Prozent, für kleine und mittlere Unternehmen bei 35 Prozent. Die drei besten Projekte erhalten zusätzlich zur Förderung noch Preisgelder in der Höhe von 15.000, 10.000 und 5.000 Euro.

Bewertet werden die eingereichten Projekte von einer international besetzten ExpertInnenjury. Als Entscheidungshilfe für eine Teilnahme an diesem ZIT-Förderwettbewerb bietet die Wirtschaftskammer Wien einen kostenlosen Antragscheck für Wiener KMU an.

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur elektronischen Projekt-Einreichung gibt es im Internet unter http://www.zit.co.at/ . (Schluss) mu

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christian Lettner
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Presse & Kommunikation
T +43 1 960 90-86 736
lettner@wwff.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007