Martinz: Nachprüfung bestanden, Herr Strutz

ÖVP-Kampf für die Kleinschulen hat sich gelohnt: BZÖ schwenkt endlich um.

Klagenfurt (OTS) - "Über ein Jahr haben wir gekämpft, sogar mit den Eltern vor der Landesregierung demonstriert - heute endlich schwenkt das BZÖ um und stellt die Lehrer für die Kleinschulen zur Verfügung", freut sich LR Josef Martinz anlässlich der Ankündigung von Schulreferent Strutz, dass das Land die Lehrer für die Schulen in Kamp, Apriach, Ingolsthal und Steinwand übernehmen werde. Martinz selbst habe kürzlich garantiert, die Kosten für die Erhaltung der Volksschule Kamp zu übernehmen, um der Pflanzerei der Eltern durch den Schulre-ferenten ein Ende zu setzen.

"Das hätten wir schon vor einem Jahr haben können. Leider mussten die Eltern die Schulen ein Jahr auf ihre Kosten erhalten. Das ist beschämend genug", so Martinz. Er freue sich für die Eltern und die Kinder, dass nun doch endlich Vernunft eingekehrt sei. "Schulreferent Strutz hat über die Sommermonate offensichtlich gelernt

Das gebe auch Hoffnung für den morgen stattfindenden Bildungs-Ausschuss des Landtages. Er, Martinz, bekräftige die Anträge der ÖVP, die Klassenschülerhöchstzahl auf 25 in mehrstufigen Klassen bzw. 27 in einstufigen Klassen zu reduzieren und auch für die Kleinschulen die Zahl der Kinder von 10 auf 7 zu senken. "Es ver-geht leider immer sehr viel Zeit, bis BZÖ und SPÖ im Sinne der Eltern und Kinder handeln", zeigt sich Martinz enttäuscht.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001