Cap zu TV-Konfrontation: "Schwarz-grünes Geplänkel"

Wien (SK) - Als "schwarz-grünes Geplänkel, ohne dass sich die Diskutanten gegenseitig ernsthaft geprüft haben" bezeichnete der gf. SPÖ-Klubobmann Josef Cap die gestrige TV-Konfrontation zwischen Grünen-Chef Van der Bellen und Finanzminister Grasser, der anstelle von VP-Obmann Schüssel zur Diskussion gekommen war. Für Cap entstand dabei der Eindruck, "dass sich die zwei potenziellen Finanzminister einer schwarz-grünen Koalition gegenseitig nicht weh tun wollten, weil noch nicht klar ist, wer Finanzminister werden darf". Überraschend sei gewesen, dass Uni-Professor Van der Bellen beim Thema Bildungspolitik "nicht sehr firm war", und auch der "legere Umgang" Finanzministers Grassers mit Zahlen - "was man von einem Finanzminister eigentlich nicht erwartet", so Cap. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0018