Nachprüfung nicht bestanden - was nun?

Humboldt Matura Schule als Ausweg

Wien (OTS) - Über 15.000 Schüler bei Nachprüfungen durchgefallen Auch diesen Herbst waren die Nachprüfungstage für viele SchülerInnen leider wieder nicht erfolgreich. Laut Auskunft des Unterrichtsministeriums bzw. der Statistik Austria müssen in Österreich rund 35.000 Schüler und Schülerinnen pro Jahr um ihr schulisches Weiterkommen bangen. In den vergangenen Jahren sind von den Schülern mit nur einer Nachprüfung ca. 2/3 durchgekommen, mit zwei Nachprüfungen liegt die Erfolgsquote sogar nur bei 1/3.
Für alle SchülerInnen, die ihre Nachprüfung(en) nicht bestanden haben, stellt sich nun die Frage: Ein ganzes Jahr wiederholen oder die Schule aufgeben.

Der Weg zum Schulabschluss ohne Verlust eines Schuljahres
Die Humboldt Matura Schule bietet eine Alternative: Die SchülerInnen verlieren kein ganzes Schuljahr wie an öffentlichen Schulen - sie müssen die Klasse nicht wiederholen. Alle positiv abgeschlossenen Gegenstände angerechnet, nur die negativen müssen nachgelernt werden. Im laufenden Unterricht wird effizient und gezielt auf die Anforderungen der Matura vorbereitet.
Die Hauptgegenstände werden aufbauend in allen Semestern, die Nebengegenstände aufeinander folgend im Blocksystem unterrichtet. Das Lernen ist flexibel gestaltet, da man sich auf einzelne Gegenstände voll konzentrieren kann und die Prüfungen zu einem selbst gewählten Termin ablegt. Somit fällt die Belastung des "Parallel-Lernens" und des Prüfungstermindrucks einer öffentlichen Schule weg.

Erfolg mit Humboldt seit über 25 Jahren

Die Humboldt Matura Schule hat das vielfältigste Angebot in Österreich. Tausende erfolgreiche AbsolventInnen haben in den vergangenen 25 Jahren die AHS-Matura, HAK-Matura, Berufsreifeprüfung oder den Handelsschulabschluss mit Erfolg bestanden.

Aufnahmevoraussetzungen sind lediglich ein positiver Abschluss der achten Schulstufe und die Erfüllung der gesetzlichen Schulpflicht. Für Schüler nicht-österreichischer Schulen genügt eine positive Deutsch-Note im letzten Zeugnis für die Aufnahme. Die Klassenschülerzahlen werden laufend der Nachfrage angepasst - bei Bedarf werden auch mehrere Klassen parallel geführt. Das Schuljahr 2006/07 beginnt am 11. September, der Einstieg in den laufenden Unterricht ist auch zu jedem Semesterbeginn möglich.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

EMB PR, Burggasse 36 / 32, 1070 Wien
Tel.: (+43/1) 523 42 14, Fax dw - 22
E-Mail: office@emb-pr.at
Eva-Maria Fletzberger 0699 / 1700 1751
Matthias Fletzberger 0699 / 1700 1750

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009