TV-Duelle entscheidend für die Nationalratswahl

NEWS-market-Sonntagsfrage: ÖVP mit 38:34 stabil vor SPÖ, Hans-Peter Martin mit 5 Prozent fix im Nationalrat, und das BZÖ (3%) zerbröselt

Wien (OTS) - Nicht so sehr die traditionelle Wahlwerbung der Parteien, sondern die bis 28. September fast täglichen abendlichen TV-Konfrontationen von ORF-Anchorlady Ingrid Turnher dürften entscheidend für die Nationalratswahlen werden. So das Ergebnis der jüngsten NEWS-market-Meinungsforschung: Unglaubliche 36 Prozent der Österreicher geben an, dass ihnen bislang die allgemeine Wahlwerbung der Parteien nicht wirklich aufgefallen sei, aber satte 63 Prozent der Bürger sind höchst interessiert an den TV-Konfrontationen der politischen Spitzenkandidaten - und auf dem TV-Parkett ordnet die Bevölkerung der ÖVP bzw. Bundeskanzler Wolfgang Schüssel größere Professionalität und Geschicktheit zu als der SPÖ.

In der Wahl-Sonntagsfrage konsolidiert bei "market" die ÖVP ihren soliden Vorsprung vor der SPÖ mit 38:34 Prozent, würde schon diesen Sonntag gewählt. Überraschend: Die Liste Martin wäre mit bereits 5 Prozent fix im Nationalrat, das BZÖ zerbröselt (3%), die Grüne halten stabil 11 Prozent und die Strache-FPÖ nähert sich mit derzeit 8 Prozent einem zweistelligen Ergebnis an.
Souverän verteidigt in der NEWS-market-Umfrage Bundeskanzler Wolfgang Schüssel mit 41:16 Prozent seinen Vorsprung vor SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer, könnten die Österreicher den Bundeskanzler direkt wählen.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002