Karner zu Kadenbach: SPÖ ist der Totengräber des ländlichen Raumes

SPÖ will das Geld für den ländlichen Raum um Hälfte kürzen

St. Pölten (NÖI) - "Die Gusenbauer-SPÖ ist der Totengräber des ländlichen Raumes. Die SPÖ will das Geld für den ländlichen Raum um die Hälfte kürzen. Diesen Anschlag auf unsere Regionen müssen wir verhindern", kritisiert VP NÖ-Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner heutige Aussagen von SP-Kadenbach und verweist auf die entsprechende Forderung des SPÖ-Vorsitzenden, die Mittel für den ländlichen Raum um 50 Prozent zu reduzieren.

"Die SPÖ hat das Asylgesetz bekämpft, ist gegen Schutzzonen, Videoüberwachung und neue Instrumente zur Bekämpfung neuer Kriminalitätsformen. Die SPÖ ist damit ein Sicherheitsrisiko für Niederösterreich", betont Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002