Wiener Marktamt: Bislang alle Fleischproben ohne Beanstandung

Wien (OTS) - Das Wiener Marktamt hat bei den seitens des Gesundheitsministeriums im Zusammenhang mit dem so genannten "Gammelfleisch" übermittelten fünf Unternehmen insgesamt 17 Proben gezogen. 14 dieser Proben wurden am Montag an die AGES -Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit - zur Überprüfung versandt. Laut telefonischer Auskunft der AGES von heute Vormittag wurde keine der Proben lebensmittelrechtlich beanstandet, die Ware sei verkehrsfähig. 3 Proben wurden, da die AGES gestern keine Proben annahm, an die MA 38 (Wiener Lebensmitteluntersuchungsanstalt) übermittelt, auch hier gab es lebensmittelrechtlich keine Beanstandung.****

Auf Grund von Lieferlisten der Unternehmen werden derzeit laufend in Gastronomiebetrieben Proben gezogen. Drei dieser Proben wurden gestern an die MA 38 übermittelt - keine Beanstandung. 1 Probe wurde heute an die AGES übermittelt. Auch hier gibt es laut telefonischer Auskunft der AGES keine Beanstandung.

Jährlich werden 20.000 Lebensmittelkontrollen seitens des Wiener Marktamts durchgeführt. (Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Tel.: 4000/81 853
Handy: 0664/826 84 36
eip@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025