BZÖ-Grosz: Bereits mehr als 5000 Unterschriften gegen organisierte Bettlerkriminalität

Werden mit Fortführung der Aktion weiter Druck auf Grazer Gemeinderatsparteien ausüben

Graz (OTS) - "Mit dem heutigen Tag haben wir bereits mehr als 5000 Unterschriften gegen die organisierte Bettlerkriminalität in Graz sammeln können. Das ist ein eindeutiges Signal an die politisch Verantwortlichen in Graz, endlich dem Willen der Bevölkerung nachzukommen. Wir werden daher nicht locker lassen, sondern es Nagl, Ferk & Co zeigen, wie man eine vernünftige Sicherheitspolitik für Graz macht. Die vereinigten Linksparteien SPÖ, KPÖ und Grüne sollten es gar nicht probieren, sich dem Willen der Grazerinnen und Grazer zu widersetzen. Der bis dato in allen Fragen hilflose Nagl soll daher mithilfe unserer Aktion endlich seinen tausenden Worten Taten folgen lassen. Nagl unterscheidet sich bei seinen heißen Luftblasen ja in keinster Weise mehr von SP-Altbürgermeister Stingl", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz im Rahmen seiner Pressekonferenz in Graz.

"5000 Unterschriften innerhalb einer Woche machen deutlich, dass sich die Grazerinnen und Grazer endlich von dieser organisierten Bettlerkriminalität befreien wollen. Mit einer entsprechenden Verordnung schützen wir auch jene Menschen, die von kriminellen Hintermännern schamlos ausgenützt werden. Die in Graz vorhandene Armut muss endlich bekämpft werden. Da verlange ich von den selbsternannten Gutmenschen endlich, dass sie sich den Kopf darüber zerbrechen, wie man Armutserscheinungen in Graz bekämpft", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0005