Pressekonferenz 12. 9.: "Betreubares Wohnen für Senioren"

Neue Wohnformen in Niederösterreich: Ein Projekt des NÖ Hilfswerks

St. Pölten (OTS) - Steigendes Lebensalter und erhöhter Pflegebedarf lässt die Nachfrage nach neuen, betreubaren Wohnformen für Senioren steigen. Das NÖ Hilfswerk hat ein für Niederösterreich neuartiges Konzept entwickelt, das eine Lücke zwischen Heim und Pflege zuhause schließt: In kleinen Wohneinheiten werden, bei hoher Selbstständigkeit , vielfältige, frei wählbare Betreuungsleistungen geboten - Pflegeberatung, Unterstützung im Haushalt, rasche Hilfe in Notfällen. Die ersten konkreten Projekte in vier niederösterreichischen Gemeinden sind in Planung.

Wir laden die Vertreter der Medien sehr herzlich zur Pressekonferenz ein!

Ihre Gesprächspartner sind:
- Dr. Ernst Strasser, Präsident NÖ Hilfswerk
- LAbg. Mag. Alfred Riedl, Präsident Gemeindevertreterverband der Volkspartei Niederösterreich
- Mag. Gunther Hampel, Geschäftsführer NÖ Hilfswerk

Datum: Dienstag, 12. September 2006
Zeit: 9.45 Uhr
Ort: NÖ Hilfswerk, Landesgeschäftsstelle, haus 2.1, Ferstlergasse 4, 3100 St. Pölten

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger
NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121
Mobil 0676/8787 70710
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

Mag. Sotiria Taucher
Gemeindevertreterverband der Volkspartei Niederösterreich
Tel. 02742/9020-840
sotiria.taucher@vp-gvv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001