Nowohradsky: Land Niederösterreich erhöht Heizkostenzuschuss auf 100 Euro

"In Niederösterreich soll im Winter niemand frieren"

St. Pölten (NÖI) - "Keine Niederösterreicherin und kein Niederösterreicher soll im Winter frieren. Auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gibt es auch heuer wieder einen Heizkostenzuschuss in Niederösterreich. Im Vergleich zum Vorjahr wurde der Heizkostenzuschuss um rund 30 Prozent erhöht - von 75 auf 100 Euro", freut sich der Sozialsprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Herbert Nowohradsky.

"Die Heizkosten haben sich verteuert, und die Menschen müssen fürs Heizen im Winter mehr Geld ausgeben als jemals zuvor. Alleine seit Jänner sind die Energiekosten um rund 25 Prozent gestiegen. Darauf hat nun das Land Niederösterreich reagiert und den Heizkostenzuschuss auf 100 Euro erhöht. Im Landesbudget wurden dafür rund 2,5 Millionen Euro reserviert, so Nowohradsky.

"Für jene, die mit dem Heizkostenzuschuss nicht das Auslangen finden, gibt es zusätzlich noch den Familiennotstandfonds für besondere Krisensituationen, weist Nowohradsky auf ein weiteres Angebot des Landes hin.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001