Greenpeace übergibt verdächtige Gentech-Reis-Produkte an Gesundheitsministerium

Produkttests und Schutzmaßnahmen für Konsumenten erforderlich

Wien (OTS) - Wien - Greenpeace hat nun auch im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel ein Reisprodukt aus China entdeckt, das im Verdacht steht, mit illegalem gentechnisch verändertem Reis verunreinigt zu sein. Vertreter der Umweltorganisation haben dieses Produkt heute Vormittag an das zuständige Gesundheitsministerium übergeben. "Der Schutz der Menschen in Österreich ist das Gebot der Stunde. Gesundheitministerin Rauch-Kallat muss umgehend alle verdächtigen Reisprodukte aus China ausfindig machen, auf Gentech-Verunreinigungen testen und gegebenenfalls aus dem Verkehr ziehen", fordert Steffen Nichtenberger, Gentechnik-Experte von Greenpeace in Österreich.

Beim fraglichen Produkt handelt es sich um Reisnudeln des Importeurs Heuschen & Schrouff. Fündig wurden die Aktivisten in einem Asia-Shop am Wiener Naschmarkt. Erst gestern hatte die Umweltorganisation Testergebnisse veröffentlicht, wonach in chinesischen Reisnudeln in Deutschland, Frankreich und Großbritannien in fünf Produkten Verunreinigungen mit illegalem gentechnisch verändertem Reis gefunden wurden. Der illegale Reis wurde gentechnisch verändert, um widerstandsfähiger gegen Insekten zu sein. Er enthält ein Eiweiß (Cry1Ac), das ein hochwirksames Gift produziert und in Tierversuchen mit Mäusen allergische Reaktionen auslöste. Diese Bedenken werden von drei unabhängigen Wissenschafter aus dem Bereich der Gentechnik-Forschung geteilt.

(1) Weblink zum Wissenschafterstatement
http://www.greenpeace.org/international/press/reports/ScientistStatem
entHealthConcernsGErice

(2) Weblink zum englischen Hintergrund Briefing zu Gentech-Reis
http://www.greenpeace.org/international/press/reports/IllegalChinaGEr
ice

Rückfragen & Kontakt:

Greenpeace CEE
Thomas Hohenberger, Pressesprecher
Tel.: (++43) 664 530 81 86
thomas.hohenberger@greenpeace.at
Steffen Nichtenberger, Gentechnik-Experte
Tel.: (++43) 664 61 26 703
steffen.nichtenberger@greenpeace.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001