BZÖ-Grosz: Allianz der Feinde des BZÖ hat sich nun endlich gefunden

VP-Rachefeldzug wird Peter Westenthaler und das BZÖ nicht stoppen

Graz (OTS) - "Wenn man sich die scheinbar parteipolitisch motivierten Urteile einiger Gerichte ansieht, den letzten kuriosen Entscheid der Bundeswahlbehörde und die neue Stoßrichtung der VP-nahen Umfrageinstitute, wird es immer offensichtlicher, dass sich hier eine Allianz der Feinde des BZÖ zusammengefunden hat. Man braucht hier gar kein Verschwörungstheoretiker zu sein um zu erkennen, dass es den großkoalitionären VP-Funktionären ausschließlich darum geht das BZÖ mit Peter Westenthaler zu ruinieren. Da ist ihnen jedes Mittel recht und es wird sogar in VP-nahen Umfrageinstituten eine Alt-FPÖ hochgeschrieben. Es ist deutlicher denn je, dass sich eine besonders widerliche und absonderliche Allianz gegen das BZÖ entwickelt", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz am Mittwoch in Graz.

"Die ÖVP sollte hier sehr vorsichtig sein. Mittlerweile entwickelt sich eine ähnlich Stimmung wie bei der letzten Landtagswahl. Schüssels Versprechen, dass die ÖVP einen sachorientierten und positiven Wahlkampf führt hat sich einmal mehr in Luft aufgelöst. Der ÖVP sei daher ein weiteres Mal ins Stammbuch geschrieben, dass Hochmut vor dem Fall kommt. Es wird der ÖVP nicht gelingen, mit einer widerlichen Allianz aus Großkoalitionären und ewig Gestrigen der Alt-FPÖ, das menschliche Regulativ in der Regierung mit Peter Westenthaler tot zu schreiben", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001