VP-Wolf: Grenzenlose Selbstherrlichkeit von Mailath-Pokorny

ÖVP Wien stimmt Subventionen für Freie Wiener Theaterszene zu

Wien (VP-Klub) - "Wir halten uns an die Empfehlungen der unabhängigen Theaterjury und stimmen daher den Subventionsansuchen freier Wiener Theatergruppen zu", betont der Kultursprecher der ÖVP Wien, LAbg. Franz Ferdinand Wolf.

Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny habe in der Vergangenheit gegen die Empfehlungen der Theaterjury Subventionen für Prestigeprojekte der Gemeinde vergeben. "Die nach freiem Gutdünken vergebenen Mittel waren für uns in keiner Weise nachvollziehbar und die selbstherrliche Vergabe der Grund, warum wir die Zusammenarbeit bei der Theaterreform aufgekündigt haben", führt Wolf aus. "Die Empfehlungen der Theaterjury sollten die Grundlage für alle Subventionen darstellen."

Abschließend zeigt sich Wolf erstaunt darüber, dass Mailath-Pokorny bereits vor der Ausschusssitzung bereits deren Ergebnisse verlautbaren lässt: "Es verwundert schon sehr, dass bereits vor einer Sitzung die Entscheidungen vorweggenommen werden."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003